Nachhaltige Werbeerinnerungen durch aufwendig gestaltete Visitenkarten

Visitenkarten sind nützliche kleine Kärtchen mit Namen, Adresse, Telefonnummern und weiteren wichtigen Daten einer Privatperson oder einer Firma. Früher wurden Visitenkarten in Adelshäusern und anderen hohen Häusern häufig bei Feierlichkeiten und anderen Gelegenheiten genutzt, um einen Gast der Dame oder dem Herren des Hauses zu melden. Zu diesem Zweck wurde das Kärtchen der Empfangsdame oder dem Diener übergeben und von ihnen weitergereicht. Heute nutzt man Visitenkarten häufig im Geschäftsleben und auf Messen, um sich selbst und seine Dienstleistungen zu präsentieren.

Moderne Visitenkarten sollen einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Inzwischen gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten für Visitenkarten und jeder kann sich seine kleinen Werbekärtchen ganz individuell im Internet gestalten und auf besonders hochwertigem Papier ausdrucken lassen. Die äußere Form ist enorm wichtig und soll eine Person oder Firma angemessen darstellen. Die Visitenkarte kann ein Firmenlogo oder ein Foto enthalten und die Rückseite bietet unter Umständen Platz für eine kleine Anfahrtsskizze. Mit dem Austausch von Visitenkarten ist ein diskreter und schneller Datenaustausch zwischen zukünftigen Geschäftspartnern auf Konferenzen und Messen möglich. Je imposanter und auffälliger so ein Kärtchen gestaltet ist, umso eher fällt es dem Betrachter ins Auge. Heute kommen auch vielfach aufgedruckte Werbeslogans in Betracht. Allzu kitschig sollte die Karte aber trotzdem nicht gestaltet sein, um die Seriosität eines Unternehmens oder einer Privatperson zu waren.

Visitenkarten als Sammelobjekte

Viele Menschen sammeln Visitenkarten aus aller Welt. Diese können in speziellen Sammelmappen aufbewahrt werden oder in entsprechenden Rotationskarteien. Praktisch ist es auch sie im Computer einzuscannen, um die Daten im Überblick zu haben. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, mehrere davon in Folie einzulaminieren, dann muss man nicht so lange nach einzelnen Kärtchen suchen. Am besten sind sie natürlich in einem speziellen Sammelalbum für Visitenkarten aufgehoben.

Gestaltungsmöglichkeiten

Es gibt inzwischen unzählige Möglichkeiten seinen Visitenkarten einen ganz persönlichen Stil zu verleihen. Auf der Webseite von flyeralarm.com kann man sich aus vielen Vorlagen und unterschiedlichen Tools seine ganz persönliche Visitenkarte zusammenstellen. Zur Auswahl stehen über 50 Papiersorten, darunter sehr edle hochwertige Papiere, Naturpapiere aber auch Recyclingpapier. Die Visitenkarten können auch ganz speziell veredelt werden und man kann auch zwischen matt oder glänzend wählen. Außerdem besteht die Möglichkeit seine Visitenkarten als Klebevariante ausgedruckt zu erhalten. Darüber hinaus hat man die Wahl zwischen unzähligen verschiedenen Designs. Wichtig ist nur, dass die Visitenkarten anschließend ansprechend wirken und einen hohen Wiedererkennungswert besitzen. Je nach Branche wirken dezent gestaltete Visitenkarten manchmal seriöser als Karten mit allzu auffälligen Farben. Aber ansonsten hat man bei der Gestaltung von Visitenkarten völlig freie Hand.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar