Twitter Marketing Magpie

Wenn Twitter selbst keine Werbung will ist das eine Sache. Mit Magpie können Sie schon jetzt Werbung auf Twitter schalten. Das Ganze geht twittertypisch recht einfach. Melden Sie sich bei Magpie an – Email & Passwort reicht. Über den Button Add Campaign können Sie dann schon die erste Anzeige aufgeben.

Kampagne einstellen
magpie-kampagne-tipps-archivHier geben Sie der Kampagne zuerst einen Namen, geben Ihr Gesamtbudget & Tagesbudget ein, den Anzeigentext und die Keywords für Ihre Kampagne. Dann legen Sie den TKP fest. Unter weitere Optionen können sie noch Startzeitpunkt (wichtig!) und Wiederholrate und die Lokalisierung der Anzeigen festlegen. Nach Eingabe der Daten müssen Sie noch für ein ausreichendes Guthaben auf Ihrem Konto sorgen. Das geschieht über Paypal. Bitte beachten Sie, dass zum Einzahlbetrag natürlich noch die Mehrwertsteuer kommt. Die Kampagne muss dann noch durch Magpie freigegeben werden.

Reichweite
Entscheidend für die Reichweite ist natürlich der TKP, den Sie bereit sind zu bezahlen. Dieser steigt mit Anzahl der Keywords, die Sie angeben. Je mehr Keywords mit dem Publisher übereinstimmen, desto besser stimmt Ihre Kampagne überein, und desto teurer wird die Werbung. Der Mindestbetrag für ein Keyword beträgt 3 Euro. Es empfiehlt sich also eher weniger Keywords zu verwenden. Ihr Budget geteilt durch den TKP ergibt somit die Anzahl der Follower, die die Nachricht sehen können. So können Sie mit einem Budget von 50 Euro bei zwei Keywords (Tipps Tricks) mit einem TKP von 6 Euro (Minimum) zwischen 8.333 und 16.667 Follower ansprechen, je nachdem ob ein oder zwei Keywords zum Zuge kommen.

Auswahl der Twitterer
Unter den Optionen einer Kampagne können Sie Twitterer vorab prüfen anhaken. Dann bekomemn Sie zum Start der Kampagne auswählen welche Twitterer an Ihrer Kampagne teilnehmen. So macht ein Twitterer, der zum Großteil amerikanische Follower hat für den deutschen Markt möglicherweise wenig Sinn. Und das gleich in dreierlei Hinsicht. Zum Einen verstehen diese Follower Ihre Anzeige gar nicht; zum Zweiten ist Ihre Anzeige möglicherweise lokal begrenzt; und zum Dritten schlafen die Amerikaner möglicherweise schon / noch wenn Ihre Anzeige läuft. Hier wirkt es sich also nachteilig aus wenn die Twitterer viele Spam-Follower haben. (Siehe auch Spam-Follower löschen?).

Startzeitpunkt
Ebenfalls wichtig ist natürlich der Startzeitpunkt Ihrer Kampagne. In der Natur der Sache liegt es, dass Sie alte Tweets ja erstmal nicht mehr sehen, wenn Sie mehreren schreibkräftigen Leuten folgen. Höchstens wenn Sie entsprechend oft auf zurück (more) klicken. Hier stellt sich die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist. Das ist auch von der Zielgruppe abhängig. Morgens um 10 sind Schüler und Lehrer in der Schule und Büroangestellte am PC; Studenten schlafen noch;-) Gute Zeitpunkte können früh um 8 Uhr sein, dann sieht man im Büro noch seine Tweets durch, oder die Mittagspause, wenn grundsätzlich mehr gezwitschert wird, oder dann wieder abends, wenn die Leute sich mehr auf das Lesen als auf das Schreiben konzentrieren.

Erfolg der Kampagne messen
Hier empfiehlt es sich die Links über einen der Linkverkürzer zu tracken. Beispielsweise bietet TR.IM eine gute Statistik für seine Links an.

Fazit
Es ist durchaus möglich Werbung über Twitter laufen zu lassen. Wenn man einige Grundfragen richtig beantwortet wie Auswahl der Twitterer und Startzeitpunkt der Kampagne kann man durchaus gute Erfolge erziehlen.

Website:
Name der Website: Be a Magpie
Thema: Twitter Marketing
Homepage: Zu Magpie

Share this post:

00

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar