Windows 7 – TOP-Dokumente anheften – Sprunglisten

Die meisten Programme haben ja eine History mit der man die letzten 10 oder 20 zuletzt geöffneten Dateien starten kann. Wenn man jetzt allerdings recht viel mit dem entsprechenden Programm arbeitet reicht das nicht aus.
Nach Murphys Gesetz ist die Datei, die man bräuchte dann auf Platz 11 oder 21. Es gibt aber eine Funktion bei Windows 7, die die TOP-Dokumente immer verfügbar macht. Windows nennt diese Funktion Sprunglisten und das funktioniert auch recht gut.

Windows 7 – TOP-Dokumente anheften
Wenn man mit der Maus auf ein Programm aus der Startliste kommt öffnet sich auch jetzt schon eine kleine History, der zuletzt benutzten Dokumente. Klicken Sie rechts neben dem entsprechenden Eintrag auf die Pinnadel, oder mit der rechten Maustaste auf an diese Liste anheften. Was passiert ist, dass dieser Eintrag nun in den oberen Abschnitt wandert und dort bleibt.

Windows 7 Programme am Startmenü anheften
Ähnlich funktioniert das mit Programmen, die man häufig nutzen möchte. Diese kann man auch ans Startmenü mit einem Rechtsklick oder einem Klick auf die Pinnadel ans Startmenü anheften.

Sprunglisten anpassen
Die Sprunglisten lassen sich über die Eigenschaften der Taskleiste (rechter Mausklick auf Taskleiste – Eigenschaften) anpassen. Hier können Sie die Anzahl der angezeigten Sprungziele einstellen.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar