USB 3.0

Ein USB-Anschluss ist serienmäßig auf allen PCs, Tablets und Notebooks vorhanden. doch gerade bei älteren Geräten oder besonders günstigen Angeboten ist oft noch der langsame Standard USB 2.0 verbaut. Welchen Unterschied gibt es zu den anderen Versionen? Welche Vorteile bietet USB 3.0?

Geschwindigkeit Faktor 10
Nun es ist natürlich hauptsächlich die Geschwindigkeit, die sich massiv erhöht. Kann man mit USB 2.0 Daten mit maximal 480 MBit/Sekunde übertragen steigert sich das bei USB 3.0 auf das 10fache. Bis zu 5 GBit lassen sich nun in beiden Richtungen übertragen. Auch die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte wurde verbessert. diese beträgt nun maximal 0,9 A statt wie bisher 0,5 a. Am PC ist das relativ egal – bei Notebooks wirkt sich das negativ auf die Laufzeit aus; jedoch auch nur wenn die angeschlossenen Geräte auch einen höheren Bedarf haben. Nicht benötigte Geräte sollten Sie immer vom Notebook abstöpseln um die Akkulaufzeit zu erhöhen.

USB 3.0 ist abwärtskompatibel
Das heißt sie können Ihre alten Geräte auch an USB 3.0 weiter betreiben – natürlich nur mit der langsameren Geschwindigkeit. wenn sie also Geräte mit USB 3.0 sehen sollten Sie diese wälen – sie sind zukunftssicherer. Geräte mit USB 2.0 werden zum Auslaufmodell – Ihre Chance für Schnäppchen. Denn nicht alle Geräte brauchen eine schnelle Schnittstelle. Wenn man viele Daten über die Schnittstelle austauschen möchte ist USB 3.0 wichtig. das gilt bei Speichersticks, externen Festplatten oder Brennern. Bei Geräten, die wenig Daten verarbeiten wie Maus und Tastatur ist die Qualität des Anschlusses nebensächlich.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar