TFT-Monitor Qualität überprüfen – Pixelfehler finden

Nicht alle TFT-Monitore sind perfekt – manche haben Fehler. gerade bei TFT-Monitoren treten so genannte Pixelfehler auf. TFT-Monitore gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen. Die beste Klasse ist die Pixelfehlerklasse 1. Monitore dieser Klasse dürfen keine Pixelfehler haben. Bei Monitoren der Pixelfehlerklasse 2 können vereinzelt Fehler auftreten. Die Fehler sind nicht unbedingt sofort erkennbar. Eine Fehlermöglichkeit ist die dass ein Pixel gar nicht funktioniert. Das Pixel ist auf einer weißen Fläche dann schwarz. Es gibt auch die Möglichkeit, dass das Pixel ständig leuchtet – das sehen Sie auf einer schwarzen Fläche sofort. Ist bei einem Pixel nur eines der 3 Subpixel für die Farben rot, blau oder grün defekt so sehen Sie den Fehler nur auf einem farbigen Hintergrund. Begutachten Sie Ihren Monitor also bei unterschiedlichen einfarbigen Hintergründen. Wenn Sie nun einen hell leuchtenden Punkt auf dem TFT-Monitor sehen handelt es sich um einen (kleinen) technischen Defekt. Pixelfehler sind allerdings kein Reklamationsgrund, außer der Händler hat Ihnen zugesichert, dass das Gerät frei von Pixelfehlern ist. Ein Umtausch wäre eine Kulanzsache. Darum sollten Sie die TFT-Monitor Qualität überprüfen, bevor Sie kaufen. Ein guter Händler wird Ihnen das Display bestimmt vorführen. Im Versandhandel haben Sie hier klare Vorteile, da der Händler die Ware im Rahmen des Fernabsatzgesetzes zurücknehmen muss.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar