Nitro PDF Reader

e-styler Glättbürste

Das PDF-Format gehört heute zu den meist genutzten Formaten für die Dokumentenbearbeitung. Ganz gleich ob man im Besitz eines PC, Mac, Tablet oder Smartphone ist, es gibt immer wieder Gelegenheiten, um PDFs zu lesen oder gar selbst zu erstellen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es heute auch immer mehr Programme für die Bearbeitung von PDF gibt. Als Spitzenreiter kann man nach wie vor den Adobe Reader sehen, jedoch gibt es heute auch eine große Menge an kostenlosen PDF Programmen, die dem Adobe Reader in nichts nachstehen.

Ein besonders effektives Programm, mit dem es nicht nur möglich ist, PDFs zu lesen, sondern diese auch gleich zu bearbeiten, ist der Nitro PDF Reader. Im Gegensatz zu vielen anderen kostenlosen PDF Readern unterscheidet sich der Nitro PDF Reader vor allem darin, dass die übersichtliche Arbeitsfläche ähnlich wie die der bekannten Microsoft Office Produkte aufgebaut ist.

Die technischen Details
Der sehr kompakte und übersichtliche Nitro PDF Reader ist derzeit als kostenloser Download in der Version 3.5.6.5 mit 32 Bit erhältlich. Der Download selbst geht recht zügig voran und man braucht keine Sorge zu tragen, dass hierdurch der Speicher gar strapaziert wird. Denn der Nitro PDF Reader ist nicht nur sehr kompakt, sondern mit einer Dateigröße von gerade einmal 1,6 MB auch recht klein und arbeitet perfekt mit den aktuellen Windows Versionen.

Nitro_PDF_ReaderDas hat die Software zu bieten
Die Installation des Nitro PDF Reader ist recht einfach, da der Download Schritt für Schritt erklärt wird. Es kann dabei jedoch nicht schaden, der englischen Sprache mächtig zu sein, da es auch in der deutschen Version an einigen Ecken vorkommen kann, dass dort einzelne Punkte in Englisch erklärt werden. Ist die Installation abgeschlossen, kann das PDF Programm mit schicker Office 2010 Oberflächenoptik ganz einfach per Drag&Drop geöffnet werden. Auch die PDF Dateien lassen sich mit dieser einfachen Methode in der übersichtlichen Arbeitsfläche bearbeiten. Wer mit Hilfe des Nitro PDF Reader nicht nur PDFs lesen, sondern auch gleich selbst erstellen möchte, kann die dazugehörigen Dateien aus allen Office Programmen wie Word, Excel oder Power Point heraus nehmen. Ebenso unterstützt das Programm auch HTML-Files und Bild Formate. Innerhalb des Dokuments können die Nutzer dann auch Texte hinzufügen, markante Stellen farblich hervorheben und falls notwendig auch Notizen zu einzelnen Sachen vermerken.

Nitro PDF Reader Pro
Natürlich hat auch der Nitro PDF Reader noch einige zusätzliche Features zu bieten. Diese sind in der Version Pro erhältlich und bieten dem Nutzer das Einlesen von Scan Dokumenten, die Möglichkeit verschiedene Dateien zu einer zusammen zu legen und jede PDF durch ein Passwort zu schützen. Hier sollte aber bedacht werden, dass diese Version Geld kostet.

Fazit
Der Nitro Reader ist vor allem für Nutzer empfehlenswert, die nur gelegentlich mit der PDF Bearbeitung zu tun haben. Dennoch überzeugt er vor allem durch seine leicht zu bedienende Arbeitsoberfläche und sehr gute Übersichtlichkeit. Darüber hinaus gibt es bei der Installation ein Plug In für Firefox und Internet Explorer was den Reader auch gut für die Bearbeitung von HTML Files macht.

Share this post:

19

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar