Adobe Reader auf deutsch umstellen

Der Adobe Reader ist nach der Installation meist englischsprachig. Natürlich kann man den Adobe Reader auch auf deutsch umstellen. Die Sprache lässt sich einfach ändern. Starten Sie den Adobe Reader und suchen Sie Edit – Preferences – International – Application Language. Hier können Sie nun die Sprache einstellen. Es gibt die Möglichkeiten dieselbe Sprache wie das Betriebssystem zu nehmen, Sie können den Adobe Reader auch auf Deutsch umstellen. das Ergebnis bleibt das Gleiche.

Auswahl nur bei mehrsprachiger Version
Das gilt allerdings nur für die mehrsprachige Version des Adobe Readers. Es gibt rein englischsprachige Versionen, bei denen man auch keine Sprachen hinzufügen kann. Hier hilft es nur bei Adobe die Version mit den europäischen Sprachen herunterzuladen (siehe unten).

Adobe-Reader-deutsch
Auswahl beim Programmstart
Eine weitere Möglichkeit ist choose at application startup. Beim nächsten Start des Adobe Readers können Sie nun die Sprache des Programms auswählen. Diese bleibt dann die Sprache bis zur nächsten Änderung. Unter Edit – Preferences – Spelling können sie die Sprache der Wörterbücher einstellen. Unter Edit – Preferences – Multimedia stellen Sie die Sprache für Multimedia-Inhalte auf deutsch bzw german.

Adobe-Reader-installieren
Adobe Reader neue Version herunter laden
Eine andere Alternative ist es natürlich gleich die neueste deutsche Version des Adobe Readers herunter zu laden. Diese ist kostenlos bei Adobe zu bekommen. Der Seite von Adobe (http://get.adobe.com/de/reader/) erkennt automatisch Ihr Betriebssystem und bietet Ihnen praktischerweise gleich den richtigen Download (Windows / MAC / Linux) an. Bei Windows ist voreingestellt das kostenlose Programm McAffee Security Scan Plus zu installieren. Dies ist allerdings für den Adobe Reader nicht notwendig. Sie können das Häkchen also auch entfernen. Sie können den Download auch selbst auf dem FTP-Server von Adobe heraus suchen.

Schnelle Alternative zum Adobe Reader -> Foxit Reader
Wem der Adobe Reader zu langsam ist, weil er zu viele Systemressourcen verbraucht sollte sich den schlanken Foxit Reader installieren. Dieser ist im Vergleich turboschnell, und kann im Wesentlichen das Gleiche wie sein großes Vorbild. weitere Infos zum Foxit Reader. Zwar ist Seicherplatz nicht unbedingt das Problem. Aber der Foxit-Download ist gerade mal 14 MByte groß, während man beim Adobe Reader satte 53 MByte herunter laden muss! Auf der Festplatte sind das dann fast 150 MByte. Das muss doch nicht sein, nur weil man ein paar PDFs ansehen will…

Share this post:

19

3 Kommentare

  1. Goethinger says:

    Keine gute Lösung. Ich kann z.B. die chinesischen Schriftzeichen nicht lesen und also auch nicht die Sprache umstellen.

  2. sme says:

    Leider stellt sich der Reader immer wieder auf Englisch um

    • swa says:

      Probier mal den Reader als Admin zu starten. also auf das Icon mit der rechten Maustaste klicken und „Ausführen als Administraotor“

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar