WordPress Tutorial – Checkliste

Gratis Rasierer SHAVE-LAB

So richten Sie WordPress optimal ein – vermeiden Sie die häufigsten fehler. WordPress ist eines der beliebtesten Blogsysteme, und mit WordPress einen Blog einrichten ist ganz einfach. Dennoch gibt es einige Kleinigkeiten, die man gerne vergisst bzw übersieht. Dieses WordPress Tutorial soll ein kleiner Leitfaden mit Checkliste werden, anhand derer Sie mit WordPress einen Blog optimal einrichten. Diese WordPress Tutorial wird nach und nach erweitert und verweist zum Teil auf weiterführende WordPress Tutorials hier im Tipps-Archiv.

WordPress installieren
Laden Sie zunächst die neueste Version (deutsch oder englisch) von der WordPress Downloadseite herunter, denn WordPress wird häufig aktualisiert. WordPress Tutorial Installation

Layout – WordPress Themes installieren
Das Layout und der Inhalt, also die Texte, sind bei WordPress voneinander getrennt. Die Inhalte werden in der Datenbank gespeichert – für das Layout gibt es spezielel WordPress Themes zum Download. So können Sie mit einem Klick das Aussehen Ihres Blogs verändern.

Theme beschreibbar machen
Nachdem Sie Ihr Theme auf den Server geladen haben sollten Sie es mittels FTP-Programm beschreibbar machen – dann können Sie auch den internen WordPress-Editor benutzen. Theme-Editor

Theme lokalisieren
Die meisten Themes sind in englisch. Aus diesem Grunde sind viele Begriffe Ihres Blogs nun englischer Sprache. Schauen Sie sich hierzu den Quelltext Ihres Themes mal genauer an. Hier finden Sie zum Teil in HTML, Teilweise auch in PHP oder versteckt in Funktionen Erklärungen in Englisch. Übersetzen Sie diese und laden Sie die Dateien erneut hoch.

Permalinks einschalten
Grundsätzlich sind alle alle URLs gleichwertig. Also www.domainname.de/?p=377 ruft den gleichen Artikel auf wie www.domainname.de/joomla/geheimtipps.html. „Sprechende URLs“ haben jedoch den Vorteil, dass sich Besucher besser zurechtfinden und Suchmaschinen den Inhalt besser indizieren. WordPress Tutorial Permalinks

Titel & Slogan
Neben dem Titel Ihres Blogs gibt es auch einen Slogan, eine Art Untertitel, den die meisten Themes ausgeben. Dieser lautet standardmässig „Ein weiteres tolles WordPress-Blog“. Wenn Sie danach bei Google suchen bekommen Sie knapp 3 Millionen Treffer! Sie können das ändern unter Einstellungen – Allgemein – zweite Zeile.

WordPress Updaten – nur 10 Sekunden offline
Alle paar Wochen steht mal ein Update von WordPress an. das ist nichts Schlimmes. wenn Sie es geschickt anstellen sind Sie nur 10 Sekunden offline. WordPress Tutorial – Blitz-Update

Ping-Dienste einrichten
Benachtichtigen Sie die wichtigsten Dienste mit einem Ping darüber, dass Sie einen neuen artikel geschrieben haben. so werden die Artikel schneller indiziert und von Ihren Lesern gefunden. weiter …

WordPress Plugins
Ähnlich wie beim Firefox liefert WordPress das Grundgerüst und kann durch Plugins optimal und individuell erweitert werden. Wichtig sind sicher Askimet, Google XML Sitemaps sowie ein Kontaktformular. Übersicht: WordPress Plugins

Share this post:

1339

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar