Internet Explorer – Cache beim Beenden löschen

Die im Cache gespeicherten Daten des Internet Explorers sind ein Sicherheitsrisiko, wenn auch andere User an Ihrem PC arbeiten. Auch möchten Sie vielleicht verbergen welche Seiten Sie besucht haben. Der Internet Explorer Ihnen dabei behilflich. Er löscht alle temporären Internetdateien beim Verlassen des Programms. Dazu müssen Sie nur eine kleine Einstellung ändern:

In der Befehlsleiste finden Sie unter Extras – Internetoptionen – Erweitert eine Liste mit Einstellungen. Im unteren Teil unter Sicherheit aktivieren Sie das Feld Leeren des Ordners für temporäre Internetdateien beim Schließen.

Bei Zugriff auf Internetseiten kann der Browser nun nicht mehr auf zwischengespeicherte Seiten im Cache vom Vortag zugreifen. Dank der mittlerweile üblichen DSL-Zugänge ist die Verzöerung kaum feststellbar.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar