Die Auslagerungsdatei von Windows, oder auch virtuelle Arbeitsspeicher, beinhaltet die Daten, für die im Arbeitsspeicher kein Platz ist. Diese werden permanent gelesen und geschrieben. Durch Programmabstürze oder Abstürze von Windows fragmentiert diese Datei und der Zugriff darauf wird langsamer. Wenn Sie die Datei nicht von Zeit zu Zeit defragmentieren möchten, können Sie sie auch agnz einfach beim Herunterfahren überschreiben. Öffnen Sie dazu die Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINE \ System \ CurrentControlSet \ Control \ SessionManager \ MemoryManagement und tragen Sie bei ClearPageFileAtShutDown eine 1 ein.

Susann, schreibt seit 2006 für das Tipps-Archiv. Bevorzugte Themen: Computer/Hardware, Wordpress, Windows und Internet.

74 MySQL Abfragen in 0,441 Sekunden