Zeiterfassung – Time-Tracking

e-styler Glättbürste

Zeiterfassung ist wichtig – nur wer weiß wie viel Zeit er für ein Projekt aufgewendet hat kann auch genau kalkulieren wie viel er für seine Arbeit in Rechnung zu stellen hat. Die Pi mal Daumen Methode ist dafür recht ungeeignet. Zumindest am Anfang der Tätigkeit sollte man als Selbstständiger genau protokollieren, wie lange etwas gedauert hat.

Und das ist gar nicht so einfach, denn in den seltensten Fällen kann man 3 Stunden am Stück an einem Projekt ohne Unterbrechung arbeiten. Mal klingelt das Telefon – mal muss ein anderes Projekt bearbeitet werden.

Zeiterfassung per App

Die manuelle Auswertung der aufgewendeten Arbeitszeit per Block oder Excel ist relativ mühsem und Fehler anfällig. Nur selten kann man wirklich ungestört und konzentriert arbeiten. Ist man viel unterwegs ist das Aufschreiben der Zeit lästig. Praktischer ist die Zeiterfassung per App. Mit einem Klick zu Beginn einer Tätigkeit startet die Zeiterfassung für den entsprechenden Auftrag – am Ende stoppt ein erneuter Klick die Aufzeichnung. Einfacher geht es nicht. Auf dem Markt gibt es viele Apps für Android und Apple, die die die Zeit erfassen können – Übersicht Zeiterfassungs-Apps, mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Einige sind kostenlos – andere kosten ein paar Euro.

Teamwork

Zeiterfassung – SAAS

Für Teams eignen sich Tools, die die Zeit per App erfassen, und die Auswertung dann als webbasierte Anwendung ausgeben. Gerade für Projektleiter ist diese Art der Zeiterfassung ideal, da sie die aufgewendete Zeit gleich verschiednen Kostenstellen zuweist und eine Vielzahl an Statistiken und Grafiken ausgibt. Die Abrechnung erfolgt wie bei www.paymoapp.com pro angemeldetem Mitarbeiter.

Zeiterfassung in Unternehmen

In Unternehmen hat die Zeiterfassung einen ganz anderen Stellenwert. Hier geht es meist um die reine Erfassung der Anwesenheit. Nur noch wenige Unternehmen benutzen reine Stempelkarten, die aufwändig manuell ausgewertet werden. Gang und gäbe sind Chipkarten, die erfassen wann ein Mitarbeiter kommt und geht.

Software für die Personalzeiterfassung

Während man bei Apps für Einzelkämpfer oder kleinerer Teams eine große Auswahl hat, gibt es für große Unternehmen kaum Anbieter. Das liegt daran, dass eine App schneller zu programmieren ist als eine komplexe Sofware. Ein Anbieter für Software für Personalzeiterfassung ist Gisorga. Die Software bildet das ganze Unternehmen ab und geht über die bloße Zeiterfassung hinaus. Vielmehr steht die Personalplanung mit Überstunden und Urlaub im Vordergrund. Die Daten werden auf dem Server gespeichert, und sind im Personalbüro, im Management oder von den Mitarbeitern sofort abrufbar.

Fazit

Zeiterfassung ist heute so einfach wie nie. Für jede Unternehmensform, vom Selbstständigen über kleine Arbeitsgruppen bis hin zu großen Unternehmen gibt es Lösungen, die es ermöglicht den Arbeitsaufwand exakt zu bestimmen, und letztendlich Transparenz schaffen und Kosten optimieren.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar