WPSEO

WP SEO ist ein Plugin für WordPress, dass es Ihnen dabei hilft wichtige Einstellungen in Ihrem Blog aus der Sicht des Suchmaschinenoptimierers vorzunehmen. Die Optimierung besteht aus verschiedenen Onpagefaktoren eines Blogs, die einen positiven Einfluss auf die Platzierung in den Suchergebnissen haben. Um es vorweg zu nehmen – dieses SEO-Plugin ist nicht wie die meisten andern Plugins kostenlos. Der Programmierer Sergei Müller hat viel Zeit und Hirnschmalz in dieses Plugin fließen lassen. Darum ist es auch nur zu verständlich, dass er für dieses Plugin eine kleine Gebühr haben möchte. Und im Unterschied zu anderen Plugins, die man vielleicht nur einmal kurz braucht benutzt man diese Plugin eigentlich bei jedem neuen Artikel, den man veröffentlicht. Und man profitiert auch permanent durch bessere Auffindbarkeit in den Ergebnislisten der Suchmaschinen.

Onpage-Faktor – Titel
Das WordPress Plugin wpSEO hat mehrere Onpage-Faktoren im Visier bei denen es eine Optimierung der Seite vornimmt. Eines der wichtigsten Kriterien ist der Titel einer Seite beziehungsweise eines Blogs. Bei wpSEO haben Sie die Möglichkeit den Titel unterschiedlicher Seitentypen im WordPressblog auch unterschiedlich anzupassen. Das betrifft einzelne Beiträge, Seiten, Kategorien, Tagseiten und die Startseite. Aus jeweils 10 – 20 Kombinationen, die jeweils aus dem Blognamen, dem Titel, Keywords, Kategorien und einem individuellen Eingabefeld können Sie eines heraussuchen. zB Blogname – Keywords – Titel. Das Trennzeichen können Sie selbst festlegen. Den Titel der Startseite können Sie noch einmal separat einstellen. Dieser Titel wird dann ausgegeben, wenn man keinen eigenen Titel eingetragen hat. Einen eigenen, individuellen Titel sollte man aber immer vergeben.

Onpage-Faktor – Description
Die Optimierung bei der Description erfolgt in ähnlicher Weise, unterschiedlich für einzelne Seitentypen. Natürlich stehen hier andere Textbausteine zur Verfügung. So sollte die Description ja aus Text bestehen. Sie bekommen bei jedem Artikel ein Zusatzfeld in das Sie eine Description für diesen einzelnen Artikeleingeben können. wpSEO verwendet beispielsweise die ersten 20 (einstellbar) Wörter aus dem Artikeltext. Sinnvoller ist es allerdings eine eigene Description für jeden Artikel zu verwenden.

wpSEO, das Plugin für WordPress SEOWarum individuelle Titel und Description?
Der Tile und die Description sind das was der User in den Ergebnislisten der Suchmaschinen von Ihrer Website zu sehen bekommt. Mit einer individuellen Description können Sie den Suchenden heiß machen auf Ihren Artikel, wenn er sonst nichts sieht bei Google außer Titel und Description. Den Artikel selbst würde man allerdings wahrscheinlich mit anderen Worten beginnen. Im Blog selbst hat man mehr Platz und kann den Text noch ausschmücken – die Description muss exakt passen, auf den Punkt kommen und darf nicht zu lang sein. Das Gleiche gilt für den Titel. ein idealer Titel für Google besteht aus ein paar Keywords, die der Suchende schnell erfasst. Als Überschrift über den Artikel würde man eher etwas anderes besser formulieren. Zudem werden von Google nur 60 bzw 140 Zeichen für Title & Description verwendet.

wp-seo-title-description
Praktisch, WPSEO hilft mit bei der idealen Textmene indem es die geschriebenen Buchstaben mit zählt.

Beispiel
Für diesen Artikel hier wäre ein guter Title für die Suchergebnisse irgendetwas wie „WPSEO – SEO-Plugin für WordPress“. Als Überschrift Ihres Artikels kann man das zwar nehmen, aber besser ist vielleicht ein Titel wie „WP-SEO – das WordPress-Plugin optimiert Ihre Website“. Mit dem Plugin WPSEO können Sie nun beides haben – eine optimale Überschrift und einen optimalen Titel.

Warum WPSEO und nicht ein SEO-optimiertes Theme?
Will man sich diese Frage beantworten, darf man nicht nur auf den Quellcode und das Ergebnis des Plugins im Vergleich zu dem einen oder anderen Theme blicken. Es gibt sicherlich viele Themes, die bereits gut SEO-optimiert sind. Sie fügen Titel, Description und einige weitere Sachen ein. Die Frage, die sich nur stellt ist: Wie lange werden Sie dieses Theme benutzen? Und die nächste Frage lautet dann: Werden die SEO-Optimierungen beim Themewechsel übernommen? Antwort: Wahrscheinlich nicht! Die Optimierungsmöglichkeiten, die Ihnen ein entsprechendes Theme bietet sind beim Wechsel des Themes in der Regel flöten gegangen. Lediglich, wenn Sie ein Theme des gleichen Anbieters verwenden, das auf dem gleichen Theme-Framework aufbaut, bleiben Ihre Einstellungen wahrscheinlich erhalten.

Themewechsel bedeutet Verlust der Optimierungen
Ihre Einstellungen werden nicht mehr ausgelesen, und dargestellt. Jetzt haben Sie ein Problem, dass Sie bei alten Artikeln keine SEO-Optimierung mehr haben. Die Folge sind Ranking-Verluste. entweder Sie bearbeiten nun alle alten Artikel nach und übertragen die Einstellungen, oder Sie beauftragen einen Programmierer die Datenbank entsprechend anzupassen. Beides ist sicherlich kein Job, den man für 20 Euro machen kann, sondern eher 200 oder 2000 Euro. Das heißt mit dem Plugin WPSEO, das eben knapp mal 20 Euro kostet, sind sie auf der sicheren Seite, dass Ihnen diese Kosten erspart bleiben, und Sie jedes beliebige Theme auswählen können, das Ihnen gefällt.

Themewechsel mit WPSEO-Plugin bedenkenlos möglich
Wenn sie nun das Plugin WPSEO benutzen haben Sie dieses Risiko nicht. Das Plugin stellt eigene benutzerdefinierte Felder zur Verfügung, die nach einem Themewechsel noch genauso vorhanden sind. Sie werden auch nach dem Themewechel weiterhin genauso dargestellt.

WordPress SEO
Kostenlos ausprobieren statt Geld zurück
Wer WPSEO mal ausprobieren möchte kann das kostenlos (!) tun. Laden Sie das Plugin einfach herunter und installieren es. Es ist voll funktionsfähig, allerdings nur für eine Textphase von 10 Tagen. Dann hat man aber auch sicher genug probiert um sagen zu können, ob einem das Plugin gefällt. (Zum WPSEO Download)

Fazit:
Das Plugin WPSEo ist auf jeden Fall sein Geld wert, wenn man kein seo-optimiertes Theme hat. Es hilft einem die optimalen Titel und Descriptions für jeden Artikel einzeln, individuell festzulegen. Die Folge sind verbesserte Suchmaschinenrankings und mehr Besucher auf der Website.
Und auch wenn man ein seo-optimiertes Theme hat, bringt das WordPress Plugin WPSEO Vorteile, weil man später bedenkenlos sein Theme wechseln kann ohne die SEO-Optimierung zu verlieren.

Share this post:

00

Ein Kommentar

  1. Vielen dank für diesen Artikel. Ich habe WPSeo bisher immer falsch angewendet 🙁 aber das wird sich nun in Zukunft ändern.

    Gruß
    Andi

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar