WordPress Theme lokalisieren

Es gibt weltweit Unmengen von WordPress Themes. In der Regel muss man das heruntergeladene WordPress Theme lokalisieren, da es meist in englischer Sprache erzeugt wurde. Das macht sich hauptsächlich in Begriffen wie „Read more“ oder „Search“ im Blog bemerkbar.Sie können das WordPress Theme zum Ausprobieren auch ohne Lokalisierung testen. Doch wenn Sie sich entschlossen haben dieses Theme zu benutzen sollten Sie doch die Begriffe der Website eindeutschen, bzw in Ihre Sprache übersetzen. Das wirkt professioneller als wenn beispielsweise beim Kommentar dann steht „Your comment ist waiting for administration“.

WordPress Theme lokalisieren
Diese meist englischen Begriffe aus dem Theme zu bekommen ist recht einfach, aber eine kleine Fleissaufgabe. Je nachdem in welcher Weise das Theme programmiert wurde ist der Aufwand entsprechend groß. Bei professionellen Themes ist zumeist der Einsatz einer Spachdatei, in der alle verwendeten Begriffe und die entsprechenden Übersetzungen für die englische Begriffe stehen, vorbereitet. Dies erkennen Sie an einem Blick in den Quellcode Ihres Themes. Wenn beispielsweise in der Datei comments.php Anweisungen wie <?php _e( ‚Comments are closed.‘, ‚twentyeleven‘ ); ?> stehen, so ist das Theme für den Einsatz einer Sprachdatei ausgelegt. Wenn hingegen etwas wie <p class=“nocomments“>Comments are closed.</p> zu finden ist, müssen Sie das WordPress Theme per Hand lokalisieren, was aber auch nicht wesentlich aufwändiger ist.

WordPress Theme mit Sprachdatei lokalisieren
Die einfachste Möglichkeit ist erst einmal zu googeln, ob jemand die Sprachdatei für dieses Theme bereits erstellt hat und diese zum Download anbietet;-) Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Sie eine eigene Sprachdatei anlegen. Da die verwendeten Begriffe im Quelltext über GetText eingesetzt werden, so nennt sich die Funktion, die die Sprachdateien nutzt, können Sie die Begriffe automatisch verarbeiten. Dazu folgt in Kürze ein separater Artikel WordPress Theme Sprachdatei mit Poedit.

WordPress Theme per Hand lokalisieren
Das Lokalisieren per Hand ist auch nicht aufwändiger als mit einer Sprachdatei. Denn die Begriffe müssen Sie so oder so selbst übersetzen, das nimmt Ihnen auch die Sprachdatei nicht ab. Erstellen Sie zunächst einmal ein Backup des Themes indem Sie es in ein anderes Verzeichnis auf Ihrem Rechner abspeichern. Dann öffnen Sie alle Dateien Ihres Themes nacheinander mit einem normalen Texteditor (zB Notepad ++). Nun übersetzen Sie der Reihe nach alle englischen Begriffe, die Sie im Text finden. Hierbei ersetzen Sie, falls die Begriffe mit PHP ausgegeben werden auch die PHP-Funktion mit. Also aus
<?php _e( ‚Comments are closed.‘, ‚twentyeleven‘ ); ?> wird dann Kommentarfunktion geschlossen!. Hier müssen Sie nur aufpassen keine PHP-Anweisungen zu übersetzen;-) Wenn Sie Notepad++ einsetzen sind Texte und Anweisungen unterschiedlich farbig markiert. Der WordPress_Editor kann das leider (noch) nicht.

Fazit:
Wenn Sie sich für ein Theme entschieden haben sollten Sie auch die englichen Begriffe ersetzen und das WordPress Theme lokalisieren. Die Nutzung per Sprachdatei ist übersichtlicher und etwas bequemer, aber nicht immer möglich. Die Begriffe im Quellcode per Hand zu ersetzen ist kein großes Problem. Für das Ersetzen via Sprachdatei gibt es auch ein äußerst cooles Plugin das ich Ihnen in einem der nächsten Artikel vorstellen werde.

Share this post:

1339

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar