WordPress – RSS-Feed mit Datum

Wenn man sich die RSS-Feeds von WordPress anschaut sieht man im ersten Moment vielleicht keinen Unterschied. Da gibt es Begriffe wie Atom, Feed und RSS und alle schauen ziemlich gleich aus. Sind das etwa nur Spiegelungen? Um die Feeds abzurufen müssen Sie unter WordPress nur das Wörtchen /feed bzw /rss an den Domainnamen anhängen. Beim genaueren Hinsehen können Sie entdecken, dass der Feed ein Datumsstempel enthält – RSS nicht – es gibt also doch Unterschiede;-)

RSS-Feed zum Datenaustausch
RSS und Feed basieren auf XML (Extensible Markup Language), das ist ein Standard zum Austausch von Informationen im Web. So können Sie RSS-Feed in Feedreadern darstellen, mittlerweile auch in Browsern, und Sie können sogar fremde Feeds in die Website integrieren. RSS steht für Really Simple Syndication und ist die ältere Variante. Sie enthält nur reinen Text. Die neueren Formate enthalten zum Teil weitergehende Informationen zum Autor, das Datum, oder auch Audio- und Videoinhalte.

Wenn sie also für eine Anwendung Inhalte per RSS bereitstellen möchten, beziehungsweise ein Webdienst so etwas benötigt, sollten Sie den (Atom-)Feed verwenden, da er mehr Inhalte zur Verfügung stellt. Wenn der Import dann nicht funktioniert verwenden Sie RSS.

Tipp: Sie können im Feed auch nur bestimmte Kategorien anzeigen lassen. Dazu verwenden Sie den Link Domainname.de/Kategorie/Feed. bzw /rss

Share this post:

1339

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar