WordPress Plugin Redirection für 301 Weiterleitungen

Es kommt ja manchmal vor, dass sich URLs ändern. Damit die Inhalte trotzdem gefunden werden, wenn auf einen alten Link geklickt wird, richtet man eine 301 Weiterleitung ein. Auch wenn man einen Artikel deaktivieren will ist eine Weiterleitung auf einen sinnvollen anderen Artikel immer noch besser als eine Fehlermeldung. Das kann man einigermaßen einfach per .htaccess machen. Wobei die Codierung in der .htaccess nicht gerade trivial ist. Wenn man da etwas Falsches einträgt, kann es passieren, dass der ganze Blog nicht mehr läuft. Darum ist es auch wichtig immer eine oder mehrere Kopien der .htaccess zu machen, um den Ursprungszustand wiederherstellen zu können. Ein weiterer Nachteil ist, dass man erst die .htaccess editieren muss und die Weiterleitungen nicht sofort sieht und ändern kann. Eine gute Möglichkeit die Redirections in den Griff zu bekommen ist dieses wirklich coole Plugin.

WordPress Plugin Redirection
Diese Plugin erleichtert die Arbeit mit den 301-Weiterleitungen doch enorm. Alles was man tun muss ist die alte URL und die neue Ziel-URL in das Pluginformular einzugeben. Hier kann man auch festlegen, dass ein beliebiger Artikel gezeigt werden soll, was aber sicher weniger sinnvoll ist. Es besteht auch die Möglichkeit die URL auf eine eigene Fehlerseite weiterzuleiten. Das Plugin zeigt dann alle Redirects in einer Liste an und gleichzeitig auch die Anzahl der Aufrufe dieser URL. Wenn man viele Redirects hat kann man diese auch in Gruppen organisieren. Das WordPress Plugin Redirections erzeugt auch eine Übersichtsseite / Historie / Log über die letzten durchgeführten Weiterleitungen. Wenn Sie bereits einige Redirects haben kann das Plugin Daten aus einer .htaccess oder CSV / XML-Datei importieren. Die Einstellungen zum Plugin finden Sie unter Werkzeuge – Umleitungen.

Redirection installieren
Die Installation ist wie immer recht einfach. Laden die das Plugin herunter, entpacken es und speichern Sie es in Ihrem Ordner wp-conten/plugins ab. Alternativ können Sie auch im Backend unter Plugins – Installieren nach Redirection suchen und es automatisch installieren lassen.

Fazit:
Wer viel an den URLs seiner Artikel herum schraubt oder alte Artikel löscht sollte sich das Plugin installieren. Das ist besonders dann wichtig, wenn von außen Links auf den Artikel gesetzt wurden. Ansonsten, wenn sich eine URL ändert erkennen das die Suchmaschinen nach einer gewissen Zeit automatisch, da der Artikel normalerweise in Übersichtsseiten auftaucht. DAs Plugin ist auf jeden Fall brauchbar.

WordPress Plugin: Redirection
Kategorie: Interne Weiterleitungen
Downloadgröße: 388 KByte
Version: 2.2.3
Herausgeber: John Godley
Website: Weitere Infos zum Plugin
Downloadlink: Download von WordPress.org

Share this post:

27

Ein Kommentar

  1. interdoc says:

    So etwas suche ich schon lange, da ich mich nicht an die .htaccess heran wage.

Reply to interdoc Antworten abbrechen