WordPress Plugin No Self Pings verhindert eigene Trackbacks

Gratis Rasierer SHAVE-LAB

Eine Funktion bei Blogs und bei WordPress im Speziellen ist das tackbacken. Damit benachrichtigt der schreibende Blog „A“ einen anderen Blog „B“ darüber dass in einem Artikel bei A ein Link auf B ist. Bei B wiederum erzeugt die Software einen Kommentar unter dem verlinkten Artikel, und linkt automatisch zurück. Das ist ja auch eine praktische Sache. So erhält man als Leser eine Info wer sich thematisch auf diesen Artikel bezieht, und kann dort etwas anderes zu dem Thema lesen. Ein Problem tritt nun auf wenn man in seinem Blog einen Link auf einen anderen Artikel in seinem Blog setzt. Nun pingt man sich selbst an und hat eine Kommentar, dass man verlinkt wurde. Das ist natürlich überflüssig. Vor allem wenn man eine Zusammenstellung von Artikeln veröffentlicht – dann hat man plötzlich 30 Kommentare. Das kleine WordPress Plugin No Self Pings verhindert diese Eigen-Trackbacks. Laden Sie das 0,5 KByte Plugin herunter, speichern es in Ihr Verzeichnis wp-content/plugins auf Ihren Server und aktivieren es im Adminbereich von WordPress unter Plugins. Das war schon alles. Fortan werden die Eigen-Pings unterdrückt.

Das Plugin wurde wie immer in dem separaten WordPress Plugins Testblog installiert und getestet. Danke an Tari für den Tipp:-)

WordPress Plugin:
Kategorie: Trackback
Downloadgröße: 0,5 KByte
Version: 0.2
Herausgeber: Michael D. Adams
Website: Weitere Infos zum Plugin
Downloadlink: Zum Download

Share this post:

27

2 Kommentare

  1. Tari says:

    Gern geschehen 🙂

  2. Schoysi says:

    Danke für den Tipp, habe bisher die Selfpings immer per Hand gelöscht

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar