Windows Vista – Vista benötigt viele Resourcen

e-styler Glättbürste

Viele Computer wird mit Vista die Puste ausgehen, denn Vista stellt etwas höhere Anforderungen an die Hardware. Bei der CPU ist die Schallgrenze bei ungefähr zwei GHz. Ein 32-Bit-Prozessor reicht sicher aus; 64-Bit-Prozessoren werden jetzt unterstützt. Im neuen Betriebssystem Windows Vista laufen jedoch mehrere Prozesse im Hintergrund ab – Dual-Core-Prozessoren sind da im Vorteil. Für einfache Darstellungen wird eine einfache Grafikkarte ausreichen. Die neue Oberfläche Aero von Vista mit ihren Grafikeffekten funktioniert erst mit einer neueren Grafikkarte. Sie sollte DirectX 9 unterstützt, und 128 MByte Speicher haben.

DirectX 10 wird Standard
Übrigens, der Grafikstandard in Vista ist DirectX 10. Auch der Hauptspeicher sollte nicht zu gering sein. Ein Gigabyte RAM ist sicher nicht zuviel – zwei GByte schaden bestimmt nicht. Aktuellen Festplattengrößen im Bereich von mehreren hundert MByte füllt auch Vista nicht. Allerdings sollte die Systemplatte schon schnell sein, damit sie das System nicht ausbremst. Da bietet es sich an für 50-60 Euro eine neue, schnelle Festplatte einzubauen, und die alte Festplatte vielleicht als zusätzliches Laufwerk im PC zu belassen.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar