Windows 8 Verkaufszahlen

e-styler Glättbürste

Microsoft meldet nun doch die Verkaufszahlen seines aktuellen Betriebssystems Windows 8. So hat Microsoft die 200 Millionen-Marke überschritten. Damit ist wohl Microsoft nicht ganz zufrieden, denn im Gegensatz zu früheren Jahren wurden diese Zahlen lange geheim gehalten. Windows 8 ist seit Oktober 2012 auf dem Markt. Am Anfang hat Microsoft die Lizenzen von Windows 8 geradezu verschleudert und so konnten die erstenNutzer für gerademal 15 Euro eine Vollversion von Windows 8 bekommen.

marktanteil-windows-microsoft-2014

Nutzerzahlen steigen langsam

Durch diese Rabattaktion konnte Mirosoft in den ersten 6 Monaten 100 Millionen Windows-8-Pakete verkaufen. Für die zweiten 100 Millionen benötigte der Softwareriese ganze 9 Monate. Der Vorgänger von Windows 8, das beliebte Windows 7 schaffte es innerhalb von 12 Monaten 240 Millionen mal die Käufer zu begeistern. Windows 8 hat diese Zahl nicht einmal in 15 Monaten erreicht.

Gründe für schlechten Windows 8 Verkauf

Windows 8 setzt auf ein neuartiges System aus Apps und einer Bedienung, die ans smartphone bzw iPhone erinnern. Die ganze Steuerung der Programme hat sich geändert, und das verschreckt viele User. Auch dass der Startknopf bei Windows 8 nicht mehr vorhanden ist irritiert viele potentielle Käufer. Und so bleiben sie bei Ihren bestehenden Betriebssystemen, die sie kennen und die noch gut laufen.

Windows XP und Windows 7 sind weit verbreitet

Wenn man sich die Besucherzahlen im Tipps-Archiv mal exemplarisch ansieht so hat Windows 7 noch einen stabilen Anteil von 64 Prozent, Windows XP einen Anteil von 17 Prozent und Vista von 4,7 Prozent. Windows 8 kommt hierbei auf 13,7 Prozent, wobei Windows 8 mit 4,9 Prozent und Windows 8.1 mit 8,8 Prozent beteiligt sind. Wenn man sieht welche Betriebssytem Software am Markt ist, wird das auch so bleiben. Das gut funktioniernde Windows 7 kostst nicht mal die Hälfte vom mißliebigen Windows 8!


Windows 8 ersetzt Windows XP und Windows Vista

Man kann deutlich sehen, auch im Vergleich zu unserer Studie aus 03/2013 (siehe Grafik), dass Windows 8 zwar auf dem Vormarsch ist und seine Benutzerzahlen in diesem Zeitraum verdoppeln konnte, aber immer noch 2/3 auf Windows 7 setzen – Tendenz gleichbleibend. Lediglich bei XP, das von einem Marktanteil von 22,3 auf 17,2 gefallen ist und Vista das sich von 6,9 auf 4,7 Prozent reduziert hat ist ein Schwund bemerkbar.

Windows 8 – ein Flop?

Windows 8 wird, ähnlich wie Vista, kein Verkaufsschlager. Im Frührahr 2015 soll schon Windows 9 bereit stehen. Das bedeute, dass Microsoft noch bis Herbst 2014 die 8er Version von Windows verkaufen kann, das werden nochmal 100 Millionen werden, dann ist Schluß. Wer, der bisher Windows 8 verschmäht hat, kauft sich schon Windows 8, wenn Windows 9 bereit steht? Das sind nur Leute deren PC kaputt geht, und sich ein Neukauf nicht vermeiden lässt.

Analyse

Windows 8 wird ein Flop im Vergleich zu Windows 7 und XP. Das ist auch nicht verwunderlich. die Probleme sind hausgemacht – Stichwort Apps und fehlender Startknopf. Außerdem ist die Zeitspanne für ein Betriebssystem-Update zu kurz. Der Standard PC User kauft sich ein neues Betriebssystem mit einem neuen PC – er wechselt nicht.

Fazit:

Windows 8 kann auf maximal 20 Prozent Marktanteil zum Ende des Jahres hoffen. Erst Windows 9 wird dann wieder gut durchstarten, da es dann auf eine große Anzahl Windows 7 Nutzer trifft, die sich zwischen 2009 und 2012 einen neuen PC gekauft haben um damals das unzuverlässige Windows 98, ME und 2000 zu ersetzen. Windows 7 ist jedoch ausgereift, also wird es auch Windows 9 schwer haben, kann aber auf die letzten XP und Vista-User hoffen (derzeit 22%) und einen kleinen Anteil derer die einen 2012 / 2013 gekauften PC in 2015 erstetzen.

Share this post:

0

Ein Kommentar

  1. Jochen says:

    Interessanter Beitrag. Windows 8 hat glaube ich vor allem einen entscheidenden Nachteil: Otto Normalanwender findet sich einfach nicht mehr zurecht. Es sollte alles neu sein, aber niemand hat sich mehr zurecht gefunden. Schade. Ich glaube Windows 7 wird uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben, auch wenn der offizielle Verkauf glaube ich eingestellt wurde.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar