Warum sind Tablets so gefragt?

e-styler Glättbürste

Für jemanden der seit 30 Jahren mit PCs und seit 20 Jahren mit Notebook arbeitet ist es schwer verständlich, warum man ein Tablet einem Notebook vorziehen soll. Gut, Tablets sind leichter und handlicher, aber sind die tatsächlich etwas womit man arbeiten kann? Wo setzt man ein Tablet ein? Und wie kommt man ohne Tastatur aus? Erstaunlicherweise ist gerade das der Grund warum viele Leute ein Tablet bevorzugen – die fehlende Tastatur.

Andere Aufgaben für ein Tablet
Ein Tablet ist nur bedingt mit einem Notebook vergleichbar. Während ein Notebook immer ein vollständiger mobiler Arbeitsplatz ist. Nimmt man bei einem Tablet bewusst Abstriche in Kauf, weil man die technische Qualität eines Notebooks unterwegs oft gar nicht braucht. So ist es gar nicht wichtig, ob ein Tablet Office, Bild- oder sogar Videobearbeitung optimal unterstützt. Ein Tablet ist ein für spezielle Aufgaben trainiertes Mini-Notebook ohne Tastatur, und dafür gibt es viele Einsatzgebiete.

Tableteinsatz beim Kunden
Mit einem Tablet lassen sich Inhalte professionell präsentieren. So kann der Architekt dem Häuslebauer vor Ort mal eben zeigen, was man hier und da ändern könnte. Der Innenarchitekt empfiehlt mit einem Tablet die Art der Vorhänge und der Maler kann mit der geeigneten App dem Kunden das Wohnzimmer in jeder beliebigen Farbschattierung zeigen. Mit einem Notebook wäre das sicher auch möglich, aber wesentlich umständlicher. Laut einer Umfrage der Handwerkskammer Wien nutzen bereits 2012 84 Prozent das mobile Internet, 60 Prozent davon bei Kundenterminen. Ein Tablet kann man bequem in einer Hand halten und mit der anderen auf Details zeigen – bei einem Notebook undenkbar. Dafür ist es zu schwer und die Bedinung über Tastatur zu umständlich.

Tablets als Arbeitsgerät
Ein Tablet nimmt auch heute schon in vielen Berufsgruppen den Mitarbeitern viel Arbeit ab. Die Dateneingabe erfolgt über angepasste Bildschirmoerflächen und macht so Bestellungen so einfach wie nie.

  • Vertreter von Handelsorganisationen, die in Märkten Bestellungen aufnehmen können ein Lied davon Singen wie schwierig die Dateneingabe immer war. Mit dem Tablet ein Kinderspiel.
  • Warenbestellungen im Einzelhandel gehen nun viel leichter und fehlerfreier über die Bühne. Ausgeklügelte Systeme zeigen noch zusätzliche Bestände im Lager an.
  • Auch Wirte führen immer öfters Tablets für ihre Ober und Bedienungen ein. Der Bestellvorgang wird schon am Tisch gestartet, und der Gast bekommt schneller seine Speisen und Getränke, ist somit zufiedener.

Der ganze Ablauf einer Bestellung ist durch ein Tablet viel reibungsloser. Dabei ist es völlig nebensächlich wie viel Power ein Tablet hat.

Tablets im Privaten
Hier konkuriert das Tablet eher mit dem Smartphone. Die Soft- und Hardware sind auch sehr ähnlich. Lediglich die Größe des Displays unterscheidet diese beiden Produktgruppen, und die Tatsache, dass das Smartphone doch primär zum Telefonieren eingesetzt wird. Aber ein Smartphone ist eben doch recht winzig und zum Lesen von Texten oder dem Surfen auf Websites eher ungeeignet. Wer mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit fährt kan sich die Zeit mit einem Tablet wunderbar verkürzen, etwas lesen oder Emails bearbeiten. Mit einem Notebook wäre das viel zu umständlich. Zudem kann man schon ab 15 Euro eine Bluetooth Tastatur erwerben und so unterwegs auch längere Texte tippen. Vielfach ersetzt das Tablet sogar das Navi im Auto.

Auswahl des Tablets
Die Kriterien, die man an ein Tablet stellt sind andere als an ein Notebook. Wenn man ein Tablet sucht stehen in erster Linie die Displaygröße und das Betriebssystem im Vordergrund. Diese kann man in einem Shop für Tablets, wie hier Redcoon, meist vorauswählen. Dann bleiben von den ursprünglichen 100 verfügbaren Tablets nur noch 10 oder 20 übrig, die man vergleichen muss. Neben der Speicherkapazität sollte man sich noch die Akkulaufzeit und die Anschlüsse ansehen. Ein weiterer Artikel hierzu ist in Vorbereitung.
Tablet Auswahl Shop
Fazit:
Das Tablet ist ein Allrounder. Seine Stärke liegt im Zeigen und Präsentieren von bestimmten Informationen. Auch die Dateneingabe ist eine der Hauptanwendungsgebiete für Tablets. Es ersetzt hierbei Stift und Schreibblock. Dementsprechend niedrig sind die Anforderungen und auch die Preise. Und im privaten Bereich dominieren das Lesen von Emails, Texten und das Surfen im Web.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar