Wahlomat zur Bundestagswahl

Rechtzeitig zur Bundestagswahl 2009 ist der Wahlomat online gegangen. Er soll helfen die richtige Entscheidung für die Bundestagswahl zu treffen. Der Wahlomat, oder auch Wahl-O-Mat, ist ein Produkt der Bundeszentrale für politische Bildung der vom Instituut voor Publiek en Politiek aus Amsterdam betreut wird. Er beinhaltet die Thesen von 24 Parteien, die zur Bundestagswahl zugelassen sind. Eine Redaktion von 21 JungwählerInnen haben diese Fragen erarbeitet. Sie wurden dabei von den Wissenschaftlern Prof. Stephan Marschall, Prof. Christoph Strünck, Wolf Dittmayer, Christian Schmidt und Tanja Binder unterstützt.

Zum Ablauf
Sie werden nacheinander zu insgesamt 38 Fragen aus den aktuellen politischen Themen befragt. Diese Themen sind aus den Bereichen Atomkraft Bundeswehr bis hin zu den Menschenrechten. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben können Sie diese Fragen noch gewichten. Wenn Ihnen beispielsweise die Nichteinführung eines Tempolimits auf Autobahnen wichtig ist machen Sie da nochmal ein Kreuz.

Danach Können Sie bis zu acht Parteien auswählen die Sie interessieren. Diese werden dann miteinander verglichen. Sie bekommen also gezeigt wie jede Partei auf jede einzelne Frage geantwortet hat. So sind 3 Parteien für ein generelles Tempolimit – SPD, Grünen und die Linke. Wenn Sie nun auf weiter klicken bekommen Sie eine Statistik, welche Partei Ihre Interessen am besten vertritt. Weiterhin zeigt der Wahl-O-Mat Ihnen an wie die einzelnen Parteien auf die einzelnen Fragen geantwortet haben.

Sie können sich aber auch nochmal umentscheiden und Fragen anders beantworten.
wahlomat
Bild: das ist ein Screenshot des Ergebnisses des Wahlomats. Um die Spannung zu erhalten und nuemanden zu beeinflussen wurden die Themen und Ergebnisse entfernt.

Website:
Name der Website: Wahl-O-Mat
Thema: Bundestagswahl 2009
Homepage: Zur Homepage

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar