Über Wordpress Plugins lässt sich Wordpress in beinahe jede Hinsicht erweitern. Wordpress besteht aus einer Grundsoftware, dem so genannten Core, die alle betriebsinternen Funktionen bereit stellt. Weitere Funktionen lassen sich über Wordpress Plugin hinzufügen. Wordpress Plugins sind kleine Programmschnipsel, die besondere Aufgaben übernehmen. Diese Erweiterbarkeit hat gleich mehrere Vorteile. Schlanke Software – maximale Erweiterbarkeit Wordpress ist in der Grundausstattung relativ schlank. Das heißt es sind nur die gängigsten und notwendigsten Funktionen an Board. Sukzessive Erweiterung der Funktionen Wären alle möglichen Plugins von vornherein installiert hätte das viele Nachteile. Zum Einen wären die Funktionen vollkommen unübersichtlich. Kein Mensch würde sich mehr auskennen. Die Lernkurve beim beim Einstieg in Wordpress wäre eine Nullinie, da niemand mehr sich zurecht finden würde. So aber kann man sich nach und nach die Funktionen, die man haben möchte hinzufügen, und lernt diese schnell kennen. Ein weitere Aspekt ist, dass das Softwarepaket wohl riesig wäre. So genügen wenige MByte um eine voll funktionierende Wordpress Installation zu bekommen. Fehler werden vermieden Es ist unvermeidbar, das sich in einer Software mal ein Fehler einschleicht. Aufgrund der modularen Erweiterbarkeit überd ei Plugins lassen sich Fehler schnell finden und wieder abschalten. Beobachten Sie nach der Installation eines PLugis Ihr System genau. Funktioniert irgendetwas im Blog nicht mehr kann das durchaus mit einem neuen Plugin zu tun haben. Über 20.000 Plugins warten es gibt eine wahre Vielfalt an Wordpress PLugins. Niemand wird alle kennen. Doch wir stellen hier im Tipps-Archiv immer wieder neue Plugins vor, die wir bei unserer täglichen Arbeit benötigen. Wir teilen unsere erfahrungen und geben Ihnen Ratschläge zu bestimmten Plugins.

WordPress Mediathek – Multi-Bilder-Upload

Die WordPress Mediathek ist eine ideale Sammlung der eigenen Bilder. Doch der Upload in die WordPress Mediathek ist mühsam. Für einzelne Bilder ist der Upload natürlich kein Problem. Das geht schnell und funktioniert tadellos.

WordPress Plugin Term Management Tools

Ein recht unangenehmes Problem beim Vertaggen von Artikeln bei WordPress ist, dass es zwangsläufig eine Vielzahl von unterschiedlichen Schreibweisen zu ein und demselben Tag gibt. Da schreibt man schnell mal „Tablet PC“, ein anderes Mal „Tablet-PC“, dann wieder „TabletPC“ usw. Je mehr Autoren an demselben CMS arbeiten,...

WordPress Backup Scheduler

Wer einen WordPress Blog führt sollte natürlich auch seine Daten sichern. Das Plugin Backup Scheduler erledigt diese Aufgabe vollautomatisch und vor allem regelmäßig. Denn das ist das Wichtige bei jedem Backup, dass die Daten in gleichmäßigen Abständen gesichert werden.

WordPress Plugin User Role Editor – Benutzergruppen erweitern

WordPress stellt von Haus aus verschiedene Berechtigungen für Benutzer eines Blogs zur Verfügung. Die Benutzerarten gehen vom Abonnent bis hin zum Admin, Der Abonnent darf fast nichts – der Admin darf natürlich alles machen im Blog. Das ist im Prinzip nicht schlecht, doch leider nicht sehr ausgeklügelt. Wenn man beispielsweise einen oder mehrere...

Custom Contact Forms

Ein Plugin, das recht schöne Formulare erzeugt, die man beliebig erweitern kann, ist das WordPress Plugin Custom Contact Forms. Das Plugin ist recht umfangreich und kann im Prinzip alle Arten von Formularen erzeugen. Man muss allerdings ein paar Grundsätze des Plugins beherzigen um zum Erfolg zu kommen.

Mobiles Internet – steigende Zugriffszahlen im Blog

Die Deutschen gehen immer mehr über das Handy bzw Smartphone ins Internet. Denn auch unterwegs will der User von heute wissen was Sache ist, Informationen abrufen oder interessante Artikel lesen. Dies ist auch mittlerweile so einfach wie nie.

Anzahl der Tags begrenzen

Es ist duchaus verlockend und wohl auch sinnvoll in einem Artikel möglichst viele Tags einzugeben. Dadurch wird der Blog gut strukturiert, und man kann davon ausgehen, dass die Suchmaschinen auch alle Inhalte finden. Schließlich kann man über die Tags gut so genannte related posts anzeigen. Das sind Artikel, die ein ähnliches Thema behandeln, weil...

WordPress SEO Plugins – Übersicht

WordPress SEO Plugins helfen Ihnen bei der Onpage-Optimierung Ihres Blogs. Sie passen den Blog so an, dass die Inhalte besser von den Suchmaschinen aufgenommen werden können. WordPress ist zwar grundsätzlich für Suchmaschinen gut indizierbar, aber es gibt doch Sachen, die nicht ganz optimal sind.

WordPress Plugin für Code Highlighting WP-CodeBox

Ein Problem bei WordPress ist, dass man nur ünber Umwege HTML-Code oder PHP-Scripte einfügen kann. WordPress interpretiert Code und schreibt ihn um. Sobald man beispielsweise ein < img src=“ eingibt versucht WordPress daraus ein Bild zu machen.

WordPress Datenbank Backup

Ein Wordpress Datenbank Backup gehört zu den wichtigsten ToDos eines Webmasters, und ist innerhalb weniger Sekunden erstellt. Mit dem Backup der WordPress Datenbank können Sie Ihren WordPress Blog jederzeit wieder herstellen, wenn es ein gravierendes Problem mit dem Webserver gab.

(1 / 7)12345...Ende »