USB 3.0

Ein USB-Anschluss ist serienmäßig auf allen PCs, Tablets und Notebooks vorhanden. doch gerade bei älteren Geräten oder besonders günstigen Angeboten ist oft noch der langsame Standard USB 2.0 verbaut.

USB-Festplatten bringen Platz und Datensicherheit

Wenn der Platz auf Ihrer Festplatte langsam eng wird gibt es naturgemäß zwei verschiedene Auswege – Daten löschen oder Computer erweitern.

IDE-Festplatten an USB betreiben

Alte IDE-Festplatten können Sie auch weiterhin nutzen, auch wenn im PC dafür kein Platz mehr ist, oder wenn der PC keinen IDE-Anschluß mehr hat. Ihre IDE-Festplatten können Sie auch per USB am PC anschließen. Hierfür benötigen Sie lediglich einen Adapter oder ein externes Festplattengehäuse.

USB-Stick – Doppelte Kapazität durch NTFS

USB-Sticks sind meistens immer zu klein. Sie können die Kapazität des USB-Sticks aber nahezu verdoppeln.

Windows XP – USB Hinweis abschalten

Windows XP warnt Sie, wenn Geräte mit USB 2.0 an eine USB-Buchse mit 1.1 angeschlossen werden.

Windows XP – Microsoft USB Flash Drive Manager

Von Microsoft gibt es ein Tool mit dem Sie Ihre Daten zwischen einem oder mehreren Rechnern und einem Wechselmedium abgleichen können.