Systemwiederherstellung deaktivieren

Die Systemwiederherstellung ist eine nützliche Funktion, doch wenn Sie eine andere Backup-Strategie einsetzen, können Sie sie deaktivieren und Leistungsreserven freischaufeln. Die Systemwiederherstellung ist eine Art Auffangnetz. Wann immer Sie etwas Kritisches tun, erzeugt Windows XP zuvor automatisch einen Wiederherstellungspunkt. Außerdem können Sie selbst Wiederherstellungspunkte anlegen, wenn Sie meinen, dass das was Sie gerade tun die Systemstabilität gefährden könnte. Wenn es dann Probleme gibt, können Sie Ihr System auf einen früheren Zustand zurückführen, indem Sie einen dieser Wiederherstellungspunkte anwählen. Der Nachteil daran ist, dass diediese Funktion doch eine Menge Ressourcen in Anspruch nimmt. Das System wird permanent überwacht und für den Wiederherstellungspunkt benötigt das System auch viele Daten. Die Alternative ist ein Backup-System mit dem Sie in regelmäßigen Abständen Ihr System sichern. Dann können Sie auch die Systemwiederherstellung deaktivieren. Öffnen Sie Systemsteuerung – System – Systemwiederherstellung und setzen Sie einen Haken bei Systemwiederherstellung auf allen Laufwerken deaktivieren.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar