Sub-Domains in Google Analytics trennen

Google Analytics FilterWenn Sie die Zugriffzahlen Ihrer Website auswerten möchten können Sie natürlich für jede Subdomain ein separates Konto mit einem separaten Code anlegen. Einfacher und wohl auch übersichtlicher ist es den gleichen Code zu verwenden und diesen etwas zu modifizieren. Fügen Sie einfach in Ihrem analytics-Code vor der Zeile

pageTracker._trackPageview();

noch diese Zeilen ein

pageTracker._setDomainName(".domainname.de");
pageTracker._initData();

Nun haben Sie alle Daten in einem Account gesammelt, und können sehen wie sich ihre Zugriffe entwickeln. Sie können aber noch nicht unterscheiden von welcher Sub-Domain die Inhalte kommen. Hierzu legen Sie für das Profil einen erweiterten Filter an. Dazu begeben Sie sich auf die Startseite von Analytics auf der Sie die Konten sehen. Unten rechts finden Sie den Filtermanager. Hier klicken Sie auf Filter hinzufügen – rechts in der Überschrift.

Nun geben Sie einen Filternamen an und füllen die Formularfelder wie folgt aus:

Bei Filterart wählen Sie benutzerdefinierter Filter aus, dann den Button Erweitert.

Unter Feld A -> A extrahieren wählen Sie Hostname und im Textfeld geben Sie (.*) ein.

Unter Feld B -> B extrahieren wählen Sie Anforderungs-URL und im Textfeld geben Sie ebenfalls (.*) ein.

Bei Ausgabe in -> Konstruktor geben Sie Anforderungs-URL und im Textfeld /$A1$B1 ein.

Bei den nächsten 3 Möglichkeiten geben Sie ja ein, wählen schließlich unterhalb die entsprechende Domain aus und klicken auf Änderungen speichern.

Share this post:

0

2 Kommentare

  1. andreas says:

    Danke für diesen Beitrag. Bislang konnte ich bei analytics nicht so recht durchsteigen. Ist auch irgendwie kompliziert aufgebaut.

  2. Marian says:

    Viele dank werde das ganze gleich mal testen.

    Gruß
    Marian

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar