Software für Handwerksbetriebe

e-styler Glättbürste

Programme und Software gibt es mittlerweile für fast alles. Wo anfänglich meist nur Büros großer Konzerne von den Vorteilen einer professionellen Software profitieren konnten, können das nun auch kleiner Betriebe. So auch Handwerker, die ein eigenes Unternehmen verwalten oder die auf eigene Rechnung arbeiten.

Gerade am Anfang haben die wenigsten Handwerker ein regelmäßig besetztes Büro. Mit einer passenden Software können aber auch kleine Betriebe die Aufgaben, welche Buchhaltung und Co. mit sich bringen sachgerecht erledigen.

Handwerk

Die Branchenlösung für viele Betriebe

Gerade kleine Unternehmen haben immer wieder das Problem, dass die Kalkulationen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Was aber tun? Man kann schlecht über all sein. Doch als Unternehmen und gerade als Handwerker sollte man das. Nun ist das Büro bei vielen Handwerkern ein rotes Tuch, Kalkulationen, Tabellen und Rechnungen usw. machen das Leben schwer.

Dank schlauer Köpfe haben Handwerker nun eine Entlastung, diese findet sich in zahlreichen Software-Produkten wieder. Wer sich mit dem Thema nun noch nicht auseinandergesetzt hat, dem soll nun geholfen werden. Denn an dieser Stelle wird erklärt, was diese helfende Software haben sollte.

Was ist eine Handwerker-Software?

Eine Handwerker-Software gestaltet die alltägliche Büroarbeit besonders effizient. Im Rahmen der Bürotätigkeit bietet die Software zahlreiche gute Funktionen. Neben dieser ist auch die Projektplanung in die Funktionen einbegriffen. Die Software soll Sie als Unternehmen also unterstützen und den Alltag effizienter gestalten. In einigen Bereichen gibt es auch gute Apps, die in Teilaspekten gute Dienste leisten, zB bei der Zeiterfassung

Solaranlagen

Die Vorteile der Handwerker- Software

Die Vorteile welche sich mit einer geeigneten Software für Handwerker ergeben sind sicherlich deutlich zu erkennen, zumindest wenn man selber vom Papierkram betroffen ist. Die Handwerker –Software ist für viele Handwerksberufe, beispielsweise Sanitärhandwerker oder Maurer, nützlich.
Die Software mit zahlreichen Programmen, zu denen wir noch einmal genauer kommen, spart nicht nur Nerven, sondern auch Zeit. Zeit, welche man beispielsweise im nächsten Auftrag gut gebrauchen könnte. Zusätzlich erspart man sich mit einem geeigneten Programm Unordnung und damit auch Missverständnisse. Das wiederum kann Geld sparen, denn Missverständnisse können schnell teuer werden.
Fassen wir noch einmal zusammen. Welche Vorteile bietet die Anschaffung einer Handwerker-Software?

  • Zeitersparnis
  • mehr Ordnung
  • keine Missverständnisse mehr

Diese Bestandteile sollten in einer hochwertigen Software verankert sein

Die Software sollte nicht einfach gekauft werden, denn unter der genauen Betrachtung wird man schnell feststellen dass es zahlreiche Modelle gibt. Ganz oben in der Liste sollt Wirtschaftlichkeit stehen. Die Software, welche Sie sich suchen sollte für Ihr Unternehmen unbedingt wirtschaftlich sein.
Am wichtigsten sind die Bereiche Finanzen und Abwicklung. Hier sollten zahlreiche Funktionen unbedingt enthalten sein. Achten Sie deswegen besonders auf die Funktionen

  • Finanzbuchhaltung
  • Umsätze
  • Erträge
  • BWA
  • Kostenrechnung
  • Zahlungsverkehr
  • Mahnwesen
  • Rechnungserstellung
  • Kundendienst
  • Bestellwesen
  • Rechnungskontrolle
  • Auftragssteuerung

Aber auch die Planung, Dokumentenverfolgung und Einsatzplanung sind besonders wichtig.

Weitere wichtige Funktionen

Natürlich sind das noch längst nicht alle Funktionen die eine Software für Handwerker haben sollte. Grundlegend ist eine umfassende Leistungsgrundlage sehr wichtig. Da es zahlreiche Handwerk-Software Modelle gibt, sollte man auf einen umfassenden Support achten, ebenso wie auf die Kopplung mit Outlook oder anderen Programmen, wie Steuersoftware. Bedenken Sie bitte, je besser die Software ist, desto weniger Arbeit werden Sie am Ende haben.

Ist eine Gratis-Lösung optimal?

Nein ist sie wahrscheinlich nicht. Natürlich bietet das Netz zahlreiche Gratis-Software an. Doch diese ist oftmals lediglich ein geringer Auszug einer richtigen Software, eine Art Testversion. Die Vollversionen bieten viel mehr Leistung und viel mehr individuelle Einstellmöglichkeiten. Deswegen sollte man als zuverlässiges Unternehmen das Geld für eine ordentliche Software ausgeben. Zum Ausprobieren sind die Gratislösungen natürlich ideal.

Was kostet die Software im Schnitt

Kommen wir nun mal noch auf den Preis zu sprechen. Natürlich lassen sich hier kaum genaue Angaben machen, denn die Handwerker-Software ist immer unterschiedlich in der Preisgestaltung. Die meisten Programme bewegen sich zwischen einem Preis von 40 Euro bis 200 Euro. es gibt auch Software die als Service angeboten wird (SAAS) Bevor eine Software gekauft wird, sollten Sie einen Vergleich durchführen, denn die Software Varianten können sich stark unterscheiden.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar