PC im Eigenbau

Wenn Sie sich einen PC, ob aus Ersatz- oder neuen Teilen zusammenbauen, müssen Sie vor dem ersten Testlauf nicht alles fertig verschrauben. Gerade bei gebrauchten Teilen aus alten PCs, die möglicherweise schon ein halbes Jahr im Keller standen, kann etwas kaputt gegangen sein. Breiten Sie ruhig alles auf Ihrer Arbeitsfläche aus, verkabeln Sie nur die wichtigsten Elemente und starten Sie. Wenn nun der Rechner hochfährt können Sie weitere Komponenten hinzufügen. Wenn Sie am Anfang schon alles anschließen und einbauen erschwert das nur die Fehlersuche. Für den Anfang reichen Netzteil, Mainboard, CPU & Kühler, Speicher und Grafikkarte (oder onboard). Zum Starten des Rechners überbrücken Sie die Pins des Power-Switch auf dem Mainboard kurz mit einem Schraubenzieher. Jetzt müsste zumindest der Lüfter und das Netzteil anlaufen und am Monitor die ersten BIOS-Einstellungen zu sehen sein – Sie können am Netzteil wieder ausschalten. Wenn nichts geht kann der Fehler nur in einem der wenigen Teile liegen;-)

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar