Microsoft Security Essentials

Microsoft hat eine kostenlose Antiviren-Software in seinem Downloadbereich – Microsoft Security Essentials. Diese Antiviren-Software schützt vor Spyware, Viren und anderer Malware. Der Virenscanner ist, wie üblich, im Hintergrund aktiv und untersucht heruntergeladene Dateien sowie verdächtige Prozesse. Fällt dem Virenscanner etwas auf gleicht es die Daten mit dem Microsoft Dynamic-Signature-Server ab, und entscheidet, ob es vor dieser Datei warnen soll. Auf diese Weise schützt sie Microsoft Security Essentials auch schon vor bislang unbekannten Viren.

Installation Microsoft Security Essentials
Auf der Microsoft-Seite (siehe unten) können Sie die Antivirensoftware Microsoft Security Essentials kostenlos herunter laden. Sie steht sowohl für 32- als auch 64-Bit Windows Systeme (Windows 7 und Vista) zur Verfügung. Wenn Sie andere Antivirensoftware installiert haben kann das zu Konflikten führen. Es macht Sinn die andere Antivirensoftware nach dem Download von Microsoft Security Essentials zu deinstallieren.Die Installation selbst ist recht einfach und erfordert nur wenige Bestätigungen. Nach der Installation sollten Sie sofort nach Updates suchen, da das heruntergeladene Paket nie die aktuellsten Viren-Erkennungsdaten enthalten kann.

Antivienscan – Scan planen
Nach der Aktualisierung der Antivirendatenbank beginnt Microsoft Security Essentials sofort mit einem vollständigen Scan Ihres Computers. Je nach Menge und Größe Ihrer Daten kann das einige Zeit in Anspruch nehmen. Unter Einstellungen können Sie festlegen wann Microsoft Security Essentials immer einen neuen Vrenscan durchführt.

Echtzeitschutz
Unter Einstellungen – Echtzeitschutz können Sie festlegen wie Microsoft Security Essentials Ihren PC schützen soll. Es empfielt sich natürlich alle Optionen zu aktivieren. Auf schwächeren PCs sollten Sie auf jeden Fall die Downloads scannen und die Verhaltensaktivierung aktivieren,.

Microsoft SpyNet
Microsoft SpyNet ist eine Online-Community, die einander hilft Bedrohungen aus dem Internet zuverhindern. Ziel ist es, dass alle Benutzer von Micosoft Security Essentials sich an der Optimierung der Virendatenbank beteiligen und gefundene Viren automatisch an Microsoft gemeldet werden. Das ist jedoch nicht Vorraussetzung für die Nutzung der Antivirensoftware.

Über Microsoft Security Essentials
Die kostenlose Antiviren-Software Microsoft Security Essentials ist der Nachfolger von Live OneCare, und benutzt die gleichen Techniken zur Erkennung von Viren, Spy- und Malware. Zur Verfügung steht die kostenlose Antiviren-Software für Windows XP 32-Bit, Windows Vista und Windows 7 – jeweils für 32 und 64 Bit.

Lizenzbestimmungen Microsoft Security Essentials (Auszug)
In den Lizenzbestimmungen ist beschrieben, wer die Software einsetzen darf. So können Privatpersonen, Microsoft nennt sie Heimnutzer, Microsoft Security Essentials beliebig installieren. Kleinunternehmen dürfen bis zu 10 Installationen vornehmen. Windows Enterprise-Versionen sind von der Nutzung ausgeschlossen. Auch Regierungen und akademische Einrichtungen dürfen Microsoft Security Essentials nicht verwenden. Das ist nur ein Auszug der Bestimmungen. Die vollständigen Lizenzinformationen müssen Sie bei der Installation bestätigen.

microsoft-security-essentialsBild:
In den Optionen des Programms können Sie den Echtzeitschutz aktivieren und einen Taskplaner für die komplette Überprüfung des Systems einstellen.

Produktname: Microsoft Secutity Essentials
Kategorie: kostenlose Antiviren-Software
Art der Lizenz: Freeware
Betriebsystem: Windows XP, Vista, Windows 7
Downloadgröße: 8,7 MByte
Version:
Herausgeber: Microsoft
Homepage: Zur Homepage
Downloadlink: Auf der Microsoftseite zur Auswahl

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar