Medion-Monitor defekt

Eigentlich war es abzusehen wann bei dieser Dauerbelastung die nächste Hardware sich verabschiedet. Der PC läuft bei mir fast 24/7 mit kleineren Unterbrechungen. Die Monitore, ich benutze 2 19-Zoll-TFTs, schalten sich nach 20 Minuten aus. Der Rechner läuft durch – ebenso die Festplatten. Als ich nun vorhin meine Arbeit wieder aufnehmen wollte hat sich der eine Monitor aus seinem Tiefschlaf nicht mehr erwecken lassen. Der erste Versuch die Kabel auszutauschen brachte nichts. Im Gegenteil – nun war auf dem anderen Monitor auch nichts mehr zu sehen. Bei einem Neustart des Rechners blieben ebenfalls beide Monitore dunkel – Schock! Sofort hatte ich ein Szenario vor mir wie ich wieder ne Grafikkarte besorge – den Rechner aufschraube und vielleicht doch mehr kaputt gegangen ist. Als ich jedoch das Kabel des einen Monitors entfernte flackerte der andere wieder auf – puh. Ein erneuter Test am Testrechner verlief ebenfalls negativ. Ok, der Medion-Monitor war nun ca. 3-4 Jahre alt – ist aber trotzdem kein Grund, oder? Jetzt hab ich vorübergehend den alten 17-Zoll-Monitor vom Testrechner angestöpselt – ein Acer AL1714. Der zeigt zwar ein Bild ist aber etwas schwammig. Dann werd´ ich wohl doch noch was zu Weihnachten bestellen. Mal schaun was es Schönes gibt.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar