Test Medion Akoya P6622

Aldi bietet mit dem Medion Akoya P6622 ein Multimedia-Notebook mit einem 15,6-Zoll-Display an. Wie ist das Medion Akoya P6622 ausgestattet? Wie unterscheidet es sich von seinem Vorgänger? Lohnt es sich das Medion Akoya P6622 zu kaufen? Schließlich ist es als Multimedia-Notebook betituliert; kann es diesem Anspruch gerecht werden? Da muss man sich die einzelnen Komponenten des Notebooks genauer betrachten. Denn wie immer sind es die inneren Werte, die entscheiden;-)

Prozessor
Im Medion Akoya P6622 leistet ein Intel Core i3 350M seine Dienste. Der Prozessor gehört einer neuen Klasse an. Er hat 2 physische CPU-Kerne und 4 virtuelle Kerne. Jeder Kern simuliert jeweils zwei Kerne. Der Prozessor ist die neue Einsteigerklasse von Intel mit 2,26 GHz und 32nm-Technologie. Interessant ist, dass bereits in der CPU ein Grafikchip integriert ist, sowie ein Speichercontroller. Diese sind jedoch noch in 45nm-Technologie gefertigt. Die Leistung des Prozessors bzw der Prozessoren steht außer Frage. Sie reicht für alle Anwendungen von Spielen bis zu Videoschnitt.

Arbeitsspeicher
Das Notebook besitzt satte 4 GByte Arbeitsspeicher. 4 GByte reichen für alle Arbeiten – zumal Windows 7 recht ressourcensparend ist.

Grafik
Die Grafik ist, wie oben bei Prozessor erwähnt, in der CPU mit integriert. Sie unterstützt DirectX10 und hat 512 MByte Speicher. Die Grafiklösung ist sicher sehr innovativ und leistungsfähig, aber keine Highend-Karte. Aber es gibt noch eine weitere stärkere Nvidia Grafikkarte im Medion Akoya P6622. Die Nvidia Geforce 310M mit 512 MByte unterstützt die Onboardgrafik. Das Verfahren nennt sich Optimus-Technologie. Wenn man also keine so hohe Grafikleistung braucht, spart das System so Strom und der Akku hält so länger durch. Somit sind die Einsatzbereiche von Office und Internet über TV und Videos gut abgedeckt.

Monitor
Das Display hat eine Diagonale von 15,6 Zoll (40 cm) im 16:9-Widescreen-Format. Die Auflösung beträgt 1366 x 768 Pixel. LED-Backlight sorgt für eine hohe Bildqualität. Über die HDMI-Schnittstelle des Medion Akoya P6622 können Sie auch einen großen Plasma oder LCD-Fernseher anschließen.

Festplatte
Die Festplatte im Medion Akoya P6622 hat Platz für 500 GByte Daten und Programme. Das ist sicher eine Menge für ein Notebook – über die schnelle eSATA-Schnittstelle lassen sich einfach externe Festplatten anschließen.

Laufwerk
Das interne Laufwerk ist ein 8x Multi-Standard DVD-/CD-Brenner mit Dual-Layer Unterstützung. Sie können also CDs und DVDs lesen oder auch brennen.

LAN & WLAN
Die Anbindung ans Internet ist über den aktuellen IEEE 802.11 n-Standard und GBit-LAN optimal.

Betriebssystem & Software
Das Medion Akoya P6622 hat wieder mal Windows 7 Home Premium in der 32Bit-Version vorinstalliert. Die 64-Bit-Version ist auf der im Lieferumfang enthaltenen Recovery DVD enthalten. Als Bonus-Software gibt es neben einigen Office-Testversionen noch einiges an Multimedia-Software – die Medion Home Cinema Suite. Diese besteht aus PowerDirector, PowerProducer, PowerDVD, Media Show und Cyberlink Power2Go und Cyberlink YouCam. Ebenfalls mit dabei sind Corel Draw Essentials & Corel Media One.

Akku, Abmessungen & Gewicht
Im Medion Akoya P6622 ist ein 8-Zellen Lithium-Ionen Akku verbaut. Das Gewicht des Notebooks beträgt 2,9 Kilo – die Abmessungen betragen (BxTxH) 420 x 260 x 32,1 – 33,3 mm. Damit ist das Notebook trotz des durchschnittlichen Displays nicht unbedingt ein Leichtgewicht. Es ist nur bedingt mobil einsetzbar – für jeden Tag ist das zu schwer. Dank der intelligenten Dual-Grafiklösung hält der der Akku länger durch – maximal 4 Stunden.

Sonstiges
Das Medion Akoya P6622 ist in edlem Schwarz gehalten. Neben der Tastatur ist, wie bei einer PC-Tastatur, noch Platz für ein zusätzliches Tastenfeld für Zahlen. Das Notebook hat einen 4 in 1 Multikartenleser (SD, MMC, MS & MS Pro) und bietet eine Menge Anschlüsse (3x USB 2.0, 1xeSATA/USB, 1x VGA Out, 1x HDMI Out, 1x LAN (RJ45), 1x Mikrofon In, 1x Line Out). Das Medion Akoya P6622 besitzt zwei Lautsprecher und eine Webcam. Die 36 Monate Garantie inklusive Hotline, die Medion anbietet, sind vorbildlich.

Fazit
Ein Multimedianotebook sollte eigentlich eine TV-Karte haben – die fehlt beim Medion Akoya P6622 leider. Das Medion Akoya P6622 hat genug Leistung, einen großen Arbeitsspeicher und mit 500 GByte auch ausreichend Speicherplatz. Wer das Notebook zum ständigen unterwegs Mitnehmen kauft wird feststellen, dass es doch etwas schwer ist. Das Medion Akoya P6622 ist ein gutes Allround-Notebook mit Leistung von Office bis Videobearbeitung. Der Preis geht mit 599 Euro aber voll in Ordnung.

Technische Daten Medion Akoya P6622
CPU Intel Core i3 2×2,26 GHz
Display 15,6 Zoll Widescreen
Arbeitsspeicher 4 GByte DDR3
Grafikkarte Nvidia Geforce 310M
Festplatte 500 GByte
Laufwerk CD-/DVD-Brenner
Software Multimedia-SW
WLAN IEEE 802.11 n
LAN 10/100/1000 MBit/s
Anschlüsse eSATA, HDMI, VGA, USB
Betriebssystem   Windows 7 Home Premium
Garantie 3 Jahre
Preis 599 Euro

Share this post:

11

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar