Medion Akoya P4375 D

Der neueste Aldi-PC, der Medion Akoya P4375 D, wird mit der schnellen USB 3.0-Schnittstelle ausgestattet. Das war auch etwas zu erwarten, nachdem das letzte Aldi-Notebook auch schon USB 3.0 hatte. Mit USB 3.0 lassen sich Daten wirklich turboschnell auf externe Geräte übertragen. Aber lassen Sie uns doch mal in aller Ruhe die Hardware des Medion Akoya P4375 D unter die Lupe nehmen. Denn oftmals glänzt ein Hersteller mit einem Feature, und hat an anderer Stelle Defizite.

Prozessor & Arbeitsspeicher
Der Intel Prozessor Core i3-550, der im Medion Akoya P4375 D seinen Dienst leistet, ist eine CPU der Nehalem-Architektur für den Sockel 1156. Der Prozessor ist eine Dual-Core-CPU mit 3.200 MHz. In die CPU wurde der Grafikkern vom Typ Intel GMA integriert. Der Prozessor unterstützt HyperThreading und Intel VT. Die CPU ist aus der neuesten Generation von Intel, den Core-Prozessoren. Hier gibt es Intel Core i3, i5, i7 und i9, jeweils mit unterschiedlichen Taktraten. Der Core i3-550 ist die Zweitkleinste ihrer Gruppe – eine Einsteiger-CPU. Die Leistung der CPU ist für alle Anwendungen mehr als ausreichend. Die 4 GByte Arbeitsspeicher tun ihr übriges und bieten der CPU immer genug Reserven.

Grafikkarte
Die Grafik im Medion Akoya P4375D wird entweder von der integrierten Grafik erledigt, oder über die ATI Radeon HD 5670 abgewickelt. Gerade Spiele profitieren von der DirectX11 Grafik mit 512 MB DDR5 Grafikspeicher. Die Grafikkarte bietet DVI-I-, HDMI- und einen D-Sub Anschluss. Mit der Grafikkarte die im Einsteiger bis Mittelklassesegment angesiedelt ist lässt sich gut spielen, wobei in dieser Klasse natürlich Abstriche gemacht werden müssen.

Festplatte & Laufwerke
Die Festplatte ist mit 1,5 TByte wirklich großzügig bemessen. Das DVD-Laufwerk im Medion Akoya P4375 D brennt DVDs auch mit Dual-Layer.

Netzwerk
Neben einem schnellen Gigabit-LAN verfügt der Medion Akoya P4375 D auch über ein schnelles WLAN nach IEEE 802.11-Norm. Sie können als möglicherweise darauf verzichten Kabel durch die Wohnung zu ziehen.

Betriebssystem und Software
Der Medion Akoya P4375 D ist von Haus aus mit Windows 7 Home Premium in der 32-Bit-Version ausgestattet. Die 64-Bit-Version liegt auf der im Lieferumfang enthaltenen DVD bei – das sollten Sie auch installieren um den vollen Arbeitsspeicher nutzen zu können und für Software zukunftssicher aufgestellt zu sein. Weiterhin gibt es mit Corel Draw Essentials ein Grafikprogramm und mit Microsoft Office Starter 2010, eine Officeversion – allerdings keine Vollversion. Vielmehr ist die Starterversion eingeschränkt und mit Werbung versehen. Aber dafür gibt es ja zB das kostenlose Open Office.

Anschlüsse & Sonstiges
Top ist beim Medion Akoya P4375 D natürlich der schnelle USB 3.0 Anschluss. Damit lassen sich moderne USB 3.0-Festplatten, die es im Handel gibt, mit einer rasanten Geschwindigkeit anschließen. Dazu kommen weitere 7 USB 2.0-Anschlüsse, Mikro & Kopfhörer, ein 8-Kanal-Audio-Anschluss und ein Speicherkartenleser. Der PC ist mit Maus und Tastatur ausgestattet.

Fazit
Der Medion Akoya P4375 D ist ein schicker PC in einem schwarzen Hochglanzgehäuse. Aldi bewirbt ihn als Multimedia Design PC, wobei der Begriff Multimedia Fragen offen lässt. Für Multimedia fehlt eigentlich die TV-Karte, aber die kann man ja per USB anstöpseln, und die Multimedia-Software. Der Medion Akoya P4375 D ist ein solider Allround-PC. Er hat eine große Festplatte und eine vernünftige Ausstattung (CPU, RAM, Grafikkarte). Der Preis ist mit 599 Euro als günstig einzuschätzen. Wenn man den Wert der Komponenten zusammenrechnet kommt man auf mindestens 550 – 600 Euro. Aldi hat eine 3 jährige Herstellergarantie – das ist vorbildlich.

Zusammenfassung Medion Akoya P4375 D
CPU/Prozessor Intel Core i3-550
Arbeitsspeicher 4 GB
Grafikkarte ATI Radeon HD 5670
Festplatte 1,5 TB
Betriebssystem W7 Home Prem. 64
Preis 599 €

Share this post:

11

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar