Medion Akoya E7216

Mit dem Medion Akoya E7216 ist am Donnerstag wieder ein Notebook mit einem größeren Display und auch wieder mit der schnellen USB 3.0 Schnittstelle bei Aldi zu haben. Aber auch sonst haben sich einige Details des Notebooks verändert – nur der Preis nicht. Mit 599 Euro kostet es genauso viel wie sein Vorgänger das Medion Akoya E7214. Und dieses war vor über einem halben Jahr in den Filialen zu haben. Was sind die Unterschiede im Einzelnen? Gehen wir doch mal die Komponenten der Reiche nach durch.

Prozessor
Im Medion Akoya E7216 ist eine Intel Core i3-380M-CPU, statt einer Intel Core i3-350M-CPU verbaut. Der Prozessortakt ist also von 2,26 GHz auf 2,53 GHz gestiegen. Die CPU hat zwei CPU-Kerne und 4 virtuelle Kerne. In der CPU ist der Grafikchip integriert, sowie ein Speichercontroller. Die Leistung des Prozessors ist im Vergleich zum Vorgänger leicht gestiegen – alle Anwendungen von Internet, Office bis zu Videoschnitt sind problemlos machbar. Spiele sind wie immer etwas eingeschränkt, da keine vollwertige Grafikkarte integriert ist.

Arbeitsspeicher
Auch beim Arbeitsspeicher hat Medion etwas aufgebessert – wurde beim Vorgänger mit 3 GByte noch etwas gespart sind im Medion Akoya E7216 nun wieder 4 GByte verbaut.

Grafikkarte & Display
Das Medion Akoya E7216 hat keine dedizierte Grafikkarte – ist also kein Gamer-Notebook, Bei HD-Videos macht sich natürlich das große 17,3″ LED-Backlight-Display positiv bemerkbar. Die Auflösung beträgt 1600 x 900 Pixel – 16:9 Format.

Festplatte
Die Festplatte des Medion Akoya E7216 fasst 640 GByte. Das ist doppelt so viel wie beim 17-Zoll-Vorgänger. Das ist nun wirklich eine ganze Menge. Das Notebook besitzt einen zweiten Laufwerkschacht. Hier können Sie bei Bedarf eine zweite Festplatte einbauen. Oder Sie sichern Daten auf eine externe Festplatte.

Laufwerk
Beim Laufwerk hat sich im Medion Akoya E7216 nichts geändert – warum auch. Es gibt einen Multiformat DVD-/CD-Brenner für die gängigen CD- und DVD-Standards, auch Dual-Layer-DVDs.

LAN & WLAN
Das Medion Akoya E7216 ist mit seinem GBit-LAN und WLAN ideal ausgestattet.

Betriebssystem & Software
Auch beim Betriebssystem hat Medion reagiert und nun mal gleich die 64bit-Version von Windows 7 Home Premium aufgespielt. Mit Corel Draw Essentials und mehrern Multimediaprogrammen besitzt das Medion Akoya E7216 einen Grundstock an Software.

Anschlüsse
Das Medion Akoya E7216 hat HDMI, 3x USB 2.0, 1 x USB 3.0, LAN, sowie 6-Kanal-Audio mit Mikro und LInie out. Daneben gibt es einen Displayport. Für Speicherkarten ist ein Multicardreader integriert. Weiterhin hat das Notebook hat eine 1,3 MP Webcam. USB 3.0 ist eine wirkliche Verbesserung. Im Zusammenspiel mit einer neuen 3.0-Festplatte lassen sich Daten ganz schnell transferieren. Im Lieferumfang des Medion Akoya E7216 ist auch ein DVB-T TV-Tuner mit Fernbedienung enthalten.

+ schnellerer Prozessor 2,53 statt 2,26 GHz
+ größerer Arbeitsspeicher 4 statt 3 GByte
+ größere Festplatte 640 statt 320 GByte
+ USB 3.0-Schnittstelle

Fazit:
Im Vergleich zum Vorgänger ist das Medion Akoya E7216 in einigen Bereichen aufgebessert worden. Vor allem die doppelt so große Festplatte und die USB 3.0-Schnittstelle wird die meisten begeistern. Dass dann auch noch die CPU etwas schneller ist und ein vollwertiger Hauptspeicher verbaut sind, runden das Paket noch positiv ab. Das Medion Akoya E7216 ist ein schickes und gut ausgestattetes Notebook, das sicher gute Dienste leisten wird. Von der Größe und dem Gewicht wird man es eher für den Heimbereich als den mobilen Einsatz oder in der Firma verwenden. Mit DVB-T ist es schon fast ein kleines Heimkino;-)

Zusammenfassung Medion Akoya E7216
Display 17,3"
CPU/Prozessor Intel Core i3-380M
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplatte 640 GB
Gewicht 3,3 Kg
Betriebssystem W64 Home Prem. 64 bit
Preis 599 €

Share this post:

11

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar