Medion Akoya E6626 für 499 Euro

Gratis Rasierer SHAVE-LAB

Medion Akoya E6626 ist das nächste 15,6″-Notebook, das es bei Aldi gibt. Es ist mit 499 Euro ganze 60 Euro günstiger als sein Vorgänger das Medion Akoya E6624, das es Anfang Mai gab (siehe Bericht). Woher kommt die Preisdifferenz – Preisverfall oder schlechtere Ausstattung? Ein Blick auf die Komponenten sollte Aufschluss geben:

CPU und Arbeitsspeicher
Die CPU, ein Intel Core i3-2310-Prozessor ist der gleiche wie beim E6624. Das ist immer noch eine topaktuelle CPU mit 2,1 GHz, 2 CPU-Kernen, die dank Hyperthreading dann als 4 virtuelle Kerne arbeiten. Die CPU im Medion Akoya E6626 hat 4 GByte Arbeitsspeicher – für alle gängigen Anwendungen ist das auch voll ausreichend.

Display, Grafik und TV
Das Display im Medion Akoya E6626 ist 15,6″ groß, hat eine Auflösung von 1.366 x 768 und kann Videos im 16:9-Format wieder geben. Die Grafikeinheit ist auch beim Intel i3-2310 in der CPU mit integriert. Es gibt keine separate Grafikkarte.
Der Vorgänger hatte da noch einen DVB-T-Stick!

Festplatte und Laufwerke
Das Notebook hat eine 750er Festplatte – also Platz genug. Über den schnellen USB-3.0-Anschluss kann man schnell Daten auf externe Festplatten transferieren. Das Festplatte verfügt über einen DVD-CD-Brenner. Den Brenner können Sie recht einfach gegen eine zweite Festplatte tausche.

Anschlüsse & Netzwerk
Das Medion Akoya E6226 drei USB-2.0-Anschlüsse, einen mit USB 3.0, sowie HDMI und VGA. Ein Multi-Cardreader ist ebenso vorhanden wie natürlich ein schnelles WLAN (80211-bgn) und Gigabit-LAN. Zudem gibt es noch Bluetooth 3.0.

Größe und Gewicht
Das Medion Akoya E6226 ist, wie der Vorgänger, 38 x 26 x 3,2 cm groß und wiegt 2,8 Kilo. Es hat einen 8-Zellen-Akku.

Betriebssystem & Software
Das Medion Akoya E6226 hat neben Windows 7 Home Premium (64 Bit) ein zusätzliches Betriebssystem. Dieses, Medion Fastboot, funktioniert ähnlich wie Express Gate. Sie haben als mit diesem zweiten Betriebssystem das Gerät in wenigen Sekunden zu booten, und können dann zB schnell im Internet wichtige Daten abrufen.Auf dem Notebook ist eine Menge an Multimedia-Software installiert, sowie eine Office-Testversion.

Fazit:
Das Medion Akoya E6226 ein gut ausgestattetes Allround-Notebook. Es hat eine schnelle CPU, genug RAM und eine große Festlatte. Mit dem schwarzen Hochglanzlack schaut es edel aus, ist aber natürlich nicht ganz unempfindlich gegen Fingerabdrücke;-) Von den technischen Daten ist es exakt der Vorgänger, bis auf den fehlenden DVB-T-Stick. Das Notebook ist also auch etwas billiger geworden, denn den Stick bekommt man für 20-30 Euro. Der Preios ist k, ein Schnäppchen ist das E6226 allerdings nicht.

Alternative:
Einen wirklich guten Preis hingegen hat das Fujitsu Lifebook AH530. Das hat auch ein 15,6 Zoll Display, 4 GByte RAM, allerdings einen etwas schwächeren Prozessor – den Intel Core i3 380M mit 2,5GHz, und eine 500 GByte Festplatte. Weitere Infos

Zusammenfassung Medion Akoya E6626
Display 15,6"
CPU/Prozessor Intel Core i3-2310
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplatte 750 GB
Gewicht 2,8 Kg
Betriebssystem W7 Home Prem. 64

Share this post:

11

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar