Medion Akoya E6240T – Update

e-styler Glättbürste

Im aktuellen Aldi Prospekt findet sich das Medion Akoya E6240T, das es schon mal kurz vor Weihnachten gab. Wir schauen mal nach was sich beim Medion Akoya E6240T das es nun gibt so geändert hat. (Änderungen in Fettschrift). Kurz vor Weihnachten bietet Aldi mit dem Medion Akoya E6240T ein echtes Weihnachtsschnäppchen für alle, die noch nicht wissen was sie ihren Liebsten schenken sollen. Für nur 399 Euro hat Medion da allerhand ins Notebook gebaut. Das Medion Akoya E6240T hat einen Touchscreen-Monitor mit 15,6 Zoll, die Festplatte mit SSD-Unterstützung fasst 500 GByte, und als Arbeitsknecht kommt eine 4-Kern-CPU von Intel mit 4 GByte RAM zum Einsatz. Das wären mal die Keyfeatures des Medion Akoya E6240T. Jetzt kommt das Aber: Aber ist das Notebook tatsächlich gut, und taugt es für mich? Das ist die Frage, die man sich immer stellen muss, und die werden wir nun beantworten.

Ein günstiger Preis – wo sind die Schwächen
Nun hier kommt es etwas darauf an was man mit dem Notebook vor hat. Will man es unterwegs mitnehmen, dient es als Zweitgerät für zuhause, oder wird es der einzige Computer im Haushalt?

Der Touchscreen
Das Medion Akoya E6240T hat einen berührungsempfindliches Display. Dank Windows 8 kann man so die Programme und Apps direkt über den Bildschirm starten und bedienen. Das Medion Akoya E6240T ist da etwas wie ein großer Tablet-PC oder ein riesengroßes Smartphone mit Tastatur und Komfortausstattung wie DVD-Laufwerk. So ein großer berührungsempfindlicher Monitor ist natürlich noch sehr teuer. Und wenn man für Windows 8 nochmal um die 80 Euro rechnet bleibt für den Rest nicht mehr sehr viel übrig.

CPU und Arbeitsspeicher
Im Medion Akoya E6240T werkelt ein Intel Celeron N2910. (Jetzt Intel Celeron N2920) Die CPU ist brandneu, wie immer bei den Aldi-PCs und Notebooks. Das heißt aber nichts. Die CPU hat 4 Kerne. Das hört sich nicht schlecht an. Aber Celeron steht auch immer für die abgespeckte Produktreihe, und so hat die CPU auch nur 1,6 GHz und leistet 1.245 Punkte 1,8 GHz und leistet 1.520 Punkte beim Benchmark. Das sind gut 20 % mehr. Damit liegt sie etwas nun doch deutlich über einer Dual-Atom-CPU, und nur bei ca 22% jetzt 38% der Leistung des letzten Aldi-PCs, der mit seiner Intel Core i3 4130 knapp 5.000 Benchmarkpunkte erzielte. (Siehe CPU Vergleich). Und so kann die CPU nicht wirklich punkten.. Die CPU ist nun deutlich stärker als die des Vorgängers. Es ist zwar keine Turbo-CPU, aber immerhin. Gerade bei schwachen CPUs macht 20% Mehrleistung schon Einiges aus, zumal die CPU im Turbomode mit 2,0 GHz taktet. Nun, die klassischen Office-Anwendungen, das Surfen im Web und das Video schauen wird keine Probleme bereiten. Auch einfache Games dürften laufen. Die CPU ist allerdings auch sehr sparsam. Mit nur 7 Watt ist das wirklich eine Stromspar-CPU, was sich in der Akkulaufzeit bemerkbar machen dürfte. Die 4 GByte RAM sind Standard,

Sonstige Hardware
Im Medion Akoya E6240T ist eine 500 GByte Festplatte verbaut, die von einer 8 GByte-SSD unterstützt wird. Das funktioniert wie ein zusätzlicher Cache-Speicher. Weiterhin gibt es einen DVD Brenner, ein schnelles LAN & WLAN und Bluetooth 4.0, sowie USB 3.0 Das Notebook besitzt Lautsprecher, einen HDMI Ausgang sowie eine Webcam. Das Notebook wiegt 2,54 Kilo.

Fazit
Das Medion Akoya E6240T ist an sich recht günstig, wenn man bedenkt dass es einen Touchscreen hat. Und der Touchscreen macht mit Windows 8 sicher viel Spaß und zeigt ein völlig neues PC-Gefühl- Lediglich die CPU ist etwas unterdimensioniert. Die CPU ist zwar nicht stark, aber auch nicht so schwach, dass man ständig warten müsste. Das mag für gelegentliches Arbeiten ok sein, auf die Dauer werden auch Einsteiger sich mehr Power wünschen. Für den portablen Einsatz ist dieses Notebook auch wieder etwas schwer. Hier hätte Medion weniger den Preis von 399 Euro im Visier haben sollen, sondern eher etwas mehr in die CPU investiert. Dann wär das Notebook zwar etwas teurer geworden hätte aber auch mehr Leistung. Das Notebook ist als Einsteigernotebook durchaus in Ordnung. Wenn man bedenkt, dass es einen Touchscreen und Windows 8.1 hat sind 399 Euro ein günstiger Preis.

Eine Alternative wäre das Acer Aspire V5122P.

Zusammenfassung Medion Akoya E6240T
Maße 39 x 3 x 26 cm
Display 15,6"
CPU/Prozessor Intel Celeron N2920
CPU-Kerne 4
Festplatte 500 GB
Gewicht 2,54 Kg
Betriebssystem W 8.1
Preis 399 €

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar