Falsche Links mit .htaccess richtig weiterleiten

Gratis Rasierer SHAVE-LAB

Es ist ja prima wenn jemand die eigene Seite verlinkt. Jetzt kommt es allerdings manchmal auch vor, dass derjenige hierbei einen Fehler macht. Das ist natürlich ärgerlich, weil diese gut gemeinte Idee wirkungslos verpufft. Besucher und Suchmaschinen werden auf eine nicht vorhandene Seite geführt. Auch wenn Ihr CMS den 404er-Fehler abfängt, und eine mehr oder weniger sinnvolle Seite anzeigt, kann der Besucher doch meist nichts damit anfangen. Einfache Fehler kann WordPress beispielsweise noch korrigieren, wenn es komplizierter wird bekommen zeigt auch WordPress eine Fehlerseite.

Beispiel 1:
Die URL Ihres Artikels lautet:
http://www.tipps-archiv.de/weihnachten-2011.html
Der Link der gesetzt wurde sieht aber so aus
http://www.tipps-archiv.de/weihnachten-2010.html

Die Weiterleitung in der .htaccess sieht in diesem Fall so aus:
RewriteRule ^weihnachten-2010\.html\ an http://www.tipps-archiv.de/weihnachten-2011.html [R=301,NC,L]

Beispiel 2:
Die URL Ihres Artikels lautet:
http://www.tipps-archiv.de/weihnachten-2011.html
Der Link der gesetzt wurde sieht aber so aus
http://www.tipps-archiv.de/weihnachten-2010.html feiern
Es wurde im Link noch ein zusätzliches Wort mit eingefügt, das mit dem Link gar nichts zu tun hat. Dazwischen ist noch ein Leerzeichen.

Die Weiterleitung in der .htaccess sieht in diesem Fall so aus:
RewriteRule ^weihnachten-2010\.html\ feiern http://www.tipps-archiv.de/weihnachten-2011.html [R=301,NC,L]

Wenn man falsche Links mit .htaccess weiterleiten will, gibt es meistens mehrere Möglichkeiten das in der .htaccess-Datei zu bewerkstelligen. Das Leerzeichen mit %20 zu umschreiben brachte hier keinen Erfolg.

Share this post:

0

2 Kommentare

  1. Maximilian Weber says:

    Ich verstehe den Sinn des Plugins mittlerweile nicht mehr so ganz – wenn ich doch schon ein Plugin installiere, wo Artikel intern automatisch verlinkt werden, wieso muss ich da noch jedes Mal umständlich einstellen welche Keywords und Seiten verlinkt werden sollen?! Ich dachte gerade diese „überflüssige“ und monotone Arbeit wird mir abgenommen…

  2. swa says:

    Das Plugin ist wirklich genial, aber natürlich erst mal dumm.

    Es kann ja nicht automatisch irgendwelche Seiten verlinken.
    Also musst Du ihm sagen – jedesmal wenn irgendwo „Android“ vorkommt verlinkst Du bitte meinen tollen Artikel über Android.

    Bei WordPress – auf mein WordPress-Special
    usw

    Und das Plugin macht dann im Text eines Artikels (aber nur beim Besucher) nen Link zu Android, WordPress, whatever …

    So bekommst Du im Laufe der Zeit massiv interne Links zu den entsprechenden Inhalten. Und für die Besucher ist es ja auch praktisch.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar