LG E2360V – 23 Zoll Monitor

Der LG E2360V ist mit seiner Diagonale von 23 Zoll schon in der Größenordnung von kleinen LCD-TVs. Die Auflösung des LCD-Monitors beträgt dabei 1.920 x 1.080 Pixel. Damit kann man Videos nicht nur in Full-HD-Qualität ansehen, sondern auch in einer angenehmen Größe. In Zentimetern ausgedrückt ist die Diagonale 58,4 cm groß. Der Monitor hat eine schwarze glänzende Klavierlackoberfläche. Das schaut sehr edel aus und ist im Gegensatz zu einem Notebook recht unproblematisch, da man den Monitor ja nicht ständig anfasst.

Technische Details
Der LG E2360V hat eine Reaktionszeit von 2 ms und ein Kontrastverhältnis von 5.000.000:1. Darunter kann man sich nicht viel vorstellen. Die Reaktionszeit macht sich darin bemerkbar, dass bei schnellen Bildwechseln kein Nachziehen / keine Schlieren erkennbar sind. Die Helligkeit des Displays ist bei 250 cd/m2. Das Display ist matt.

Größe und Gewicht
Die Größe des Display selbst ist 23 Zoll. Der Rand um das Display ist schmal, damit wirkt der Monitor nicht so groß. Der Monitor hat einen schmalen Fuß, der nach hinten versetzt ist. Der Abstand zwischen der unteren Kante und dem Tisch beträgt 9cm. Damit ist die Bildfläche etwas höher als bei anderen Monitoren. Was weiterhin auffällt ist das geringe Gewicht. Der LG E2360V wiegt gerade mal 2,6 Kilo. Andere Monitore wiegen da gerne mal das Doppelte. Das liegt natürlich an der Technik. Aber das kann man kann auch an der schmalen Bauform erkennen. Im oberen Bereich ist der LG E2360V gerade mal 14 mm dick – im unteren Bereich ist er etwas dicker – irgendwo muss man ja auch die Schaltungen unterbringen;-)

Handling
Der LG E2360V lässt sich nach hinten neigen und so seiner Sitzposition anpassen. Leider lässt er sich nicht in der Höhe verstellen. Das macht sich besonders bemerkbar, wenn man mehrere Monitore nebeneinander betreiben will, und diese auf der gleichen Höhe haben möchte. Andererseits ist die Auflösung des Monitors so groß, dass man fast zwei 1.000er Browserseiten nebeneinander bekommt, und so vielleicht mit einem einzigen Monitor auskommt. Die Montage ist denkbar einfach. Es ist nur eine Schraube vorhanden, die den Monitor mit dem Fuß verbindet. In der Unterseite des Monitors sind 5 kleine Schalter untergebracht mit deren Hilfe man durch das Bildschirmmenü navigieren kann. Hier können Sie dann Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur sowie die üblichen Parameter einstellen.

Anschlüsse
Am LG E2360V steht ein VGA-(D-Sub), ein DVI- und ein HDMI-Anschluss zur Verfügung. Leider liegt nur ein VGA-Kabel bei. Die Analog-Digitalwandler im LG E2360V sind sicher recht hochwertig – das Bild flimmert auch beim Anschluss über VGA nicht, dennoch ist ein digitaler Monitoranschluss zu bevorzugen.

Energiebedarf
Im Betrieb braucht der LG E2360V knapp 30 Watt und ist damit recht energiesparend, im Stand-By-Modus ist es nur 1 Watt und im ausgeschalteten Zustand noch ein halbes Watt. Dass der Monitor im ausgeschalteten Zustand überhaupt noch Strom braucht, liegt daran, dass er ein externes Netzteil hat, das ja permanent am Strom ist.

Sonstiges
Ein auffälliges Detail des Monitors sind LEDs, die sich im Fuss des Monitors wider spiegeln. Es entsteht der Eindruck, dass der Monitorfuss leuchten würde – blau im laufenden Betrieb – rot im ausgeschalteten. Diese Beleuchtung lässt sich aber auch im Menü deaktivieren.

Fazit:
Der LG E2360V ist ein schicker Monitor, der sich durch sein geringes Gewicht und sein schmales Design hervorhebt. Mit seinen technischen Details und seiner schnellen Reaktionszeit ist er für schnelle Spiele und Multimedia prädestiniert. Der Monitor ist im Handel für einen Preis von etwa 200 Euro erhältlich, was in Anbetracht der Leistungsdaten sicher nicht zu viel ist.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar