Jucheck.exe

Jucheck.exe ist kein Virus, aber genauso hartnäckig. Jucheck.exe steht für JavaUpdateCHECK. So entfernen Sie ganz einfach die Meldung, die meist direkt nach dem Einschalten des PCs kommt. Die Meldung stammt vom Java Auto Updater von Sun Microsystems, und bedeutet dass ein Update vorliegt. Unter den Details des Updates steht weiterhin, dass eine Datei mit dem Namen jucheck.exe dafür verantwortlich sei. Das Problem ist nur, dass selbst wenn man das Update macht scheinbar auch am nächsten Tag wieder ein Update vorliegt. Da funktioniert etwas nicht richtig.

Juckeck.exe nervt mehrmals
Kontrollieren Sie am Besten zuerst welche Java-Version Sie am PC installiert haben. Die Infos hierzu finden Sie unter Systemsteuerung – Programme – Java. Es öffnet sich das Java Control Panel, und dort findet man gleich als erstes unter Anwendungsinfos die Version. (hier Version 6 Aktualisierung 22 Build 1.6.0_22-b04). Unter Aktualisierung kann man einstellen, wann die lokale Installation nach Updates suchen soll. Hier kann man die Updates auch deaktivieren.


Updates direkt von Java.com
Alternativ können Sie auch direkt beim Herausgeber von Java bei java.com (Habe ich Java bereits) die Versionen abgleichen lassen. Hier wird beispielsweise 6.29 als aktuelle Version angezeigt. Nun können Sie direkt Java (Download 0,9 MByte) herunter laden und das Update mit einem Doppelklick starten. Bei der Installation wird auf die Ask-Taskleiste hingewiesen und versucht Ask als Standardsuchmaschine einzurichten. Das ist aber für die Installation von Java nicht notwendig.

Jucheck.exe erkennt Update
Das Java-Update über die jucheck.exe hat in diesem Fall nicht funktioniert. Möglicherweise lag es daran, dass es ein frisch installiertes Windows war, und das installierte Java zu alt. Nach dem Update von java.com direkt war die aktuelle Version installiert und die Updatehinweise auch richtigerweise verschwunden.

Überlastete Server
ein Problem ist, dass die Server von Sun / Oracle ziemlich zu kämpfen haben, wenn ein neues Update heraus kommt. Schließlich haben hunderte Millionen Leute Java installiert und bekommend en Hinweis, dass Sie Java updaten sollen. Und wenn viele auf den Server zugreifen gibt das natürlich Probleme. Es macht durchaus Sinn nicht das Update zu laden, dondern eine Neuinstallation von Java zu verwenden,

Fazit:
Eigentlich ist die Idee die Software sich selbst überprüfen zu lassen, ob es eine neuere Version gibt nicht schlecht. Doch wenn, wie hier im Fall von Java die Jucheck.exe nur nervt und die Updates nicht funktionieren geht der Schuss nach hinten los, und viele User deinstallieren erstmal Java, denn tatsächlich braucht man nur selten noch Java.

Share this post:

0

Ein Kommentar

  1. Müller Werner says:

    meine nerven über diese jucheck liegen blank, kann man diese scheiß firma nicht verklagen?dies grenzt schon an psychoterror

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar