iPhone geknackt

Auf dem iPhone ist es grundsätzlich nur möglich Software aus dem Apple Store zu installieren. Doch ein Hacker, George Holtz, hat bereits auch das neue iPhone 3GS geknackt. Gerade mal einen Monat hat es bis zum Jailbreak  gedauert. Nun ist es auch möglich auf dem iPhone 3GS Software von anderen Anbietern als Apple einzuspielen.Die Software Purplera1n, die dafür benötigt wird veröffentlicht der George Holtz, der auch schon erfolgreich das iPhone 2G entsperrt hat, in seinem Blog. Mittlerweile gibt es eine Version sowohl für Windows als auch für den MAC. Das Entsperren des Handys selbst ist, laut den Kollegen von Macnotes, recht einfach. Auch bei den iTlern findet sich eine Anleitung.

Warum Fremdsoftware?
Das Angebot an Software im AppStore ist sehr groß, und fast für jeden Bedarf gibt es bereits ein Tool. Doch bestimmte Bereiche im System, die Funktionen freischalten, können nicht verändert werden. Dies sind zum Teil so interessante Sachen wie die Videoaufnahmen und eine zoombare Kamera bei älteren iPhones, oder aber auch nur Interfaceänderungen und andere Themes und Logos.

Wie reagiert Apple?
Das Ganze ist natürlich Apple ein Dorn im Auge. Sie möchten, dass die iPhone-Besitzer ausschließlich Apple-Software benutzen. Apple betont auch, dass das entsperren des Handys illegal wäre, und damit die Garantie erlischt. Und schon bald wird Apple eine neue Firmware herausbringen, die mit der das Hackertool nicht mehr funktionieren wird. Es stellt sich die Frage, ob man mit seinem Handy nicht machen darf was man möchte, und ob Apple mit dem iPhone und dem iStore nicht genug verdient. Doch vermutlich ist es sogar in deren Interesse dass die Hacker sich um das iPhone kümmern. Das ist schließlich wieder kostenlose Werbung. Und tatsächlich wird nur ein geringer Anteil der iPhonebesitzer ihr Handy knacken und Fremdsoftware einspielen.

Share this post:

Ein Kommentar

  1. Luca says:

    Cool, das werde ich mit meinem iPhone gleich mal ausprobieren!
    Luca

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Werbung

87 queries in 0,730 seconds.