HDTV – HD ready & Full HD

Gratis Rasierer SHAVE-LAB

Zeit für einen neuen Fernseher? Dann sollten Sie sich mal die Grundlagen der aktuellen Technik durchlesen. HDTV steht für High Definition Television und bezeichnet Fernsehen in hoher Auflösung. Doch hoch und hoch ist nicht das Gleiche. Es gibt ein paar kleine Unterschiede die Sie kennen sollten.

PAL
Das PAL-Fernnsehen ist das Fernsehen, das bis vor ein paar Jahren noch die übliche Bilddarstellung war. Die Auflösung beträgt 576 x 480 Pixel. etwas kätzerisch gesprochen, kann das mittlerweile schon fast jedes Handy. Wenn Sie einen größeren Fernseher haben erscheint das Bild verschwommen denn dei Bildpunkte sind entsprechend groß. Das ändert sich auch bei einem 42-Zoll-Plasma nicht. Entscheidend ist immer die Qualität des Bildsignals.

HD Ready
HD Ready ist der etwas ältere Standard, der eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel hat und seit 2005 besteht. Das ist schon eine gewaltige Verbesserung gegenüber dem PAL-Standard. die Auflösung ist fast 4 mal so hoch. HD ready hört sich gar nicht schlecht an, doch es geht noch besser.

Full HD
Die Auflösung bei Full HD ist nochmal etwas besser. Sie beträgt 1.920 x 1.080 Pixel. Das ist ungefähr die 8-fache Auflösung zum PAL-Fernsehen. Fernseher mit Full HD können Bilder also wesentlich schärfer und detailreicher darstellen.

Interleced und progresive
Es gibt bei beiden Standards, HD ready und Full HD, noch einen Unterschied in der Übertragung. So übertragen Fernsehsender das TV-Programm entweder als Vollbilder, also progressive, oder interleaced, in Halbbildern. Halbbilder bedeutet, dass zuerst die geraden Zeilen des Bildes übertragen werden. In einem zweiten Schritt werden dann die ungeraden Bildzeilen übertragen. Das spart Übertragungskapazität. Daran können Sie als Zuschauer nichts ändern.

Schnittstelle
Die Schnittstelle an der Sie einen HD-Fernseher anschließen nennt sich HDMI (High Definition Media Interface). Zur Übertagung von HD-Bildinformationen benötigen Sie ein spezielles HDMI-Kabel. Natürlich können Sie an Ihrem neuen Fernseher auch noch andere Geräte anschließen, die kein HD-Signal liefern, wie Konsolen, Videorecorder und der gleichen. Beziehen Sie darum die Anzahl der Schnittstellen in Ihre Kaufentscheidung mit ein. HDTV lässt sich derzeit via Kabel, Satellit und IP-TV übertragen.


Kauf im Laden:
Welches Gerät, also Plasma oder LCD, Sie verwenden ist grundsätzlich gleich. Vergleichen Sie die Bildqualität im Laden. Und lassen Sie sich ein aktuelles Fernsehbild vorführen, und sich nicht von der Bildqualität eines Spezialvideos verführen. Messen Sie zu Hause ungefähr die Entfernung von dem Platz von dem Sie normalerweise sitzen zu dem Platz an dem Sie Ihren neuen Fernseher aufstellen möchten. Diese Entfernung sollten Sie im Geschäft auch einhalten. Die neuen Fernseher sind wesentlich größer als die alten Geräte, und lassen sich an der Wand montieren. Ein Montageset kostet um die 100 Euro. Sie können den Fernseher aber genauso gut auf einem TV-Board, Schrank oder ähnlichem aufstellen. Die Wand-Montage ist kein Muss.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar