Gute Filme gibt’s auch im Internet

e-styler Glättbürste

Die Zeiten, in denen Liebhaber guter Filme in Fernseh- und Kinoprogrammen geblättert haben, sind vorbei. Wer sich heute einen guten Film ansehen möchte, sucht im Internet. Denn ob Romantiker oder Komiker, Action-, Animations- oder Horrorfan, hier kommt der richtige Film immer zur richtigen Zeit. Einmal heruntergeladen und im Offline-Modus gespeichert, stehen die Filme dann auf dem Notebook, iPhone, iPad oder Tablet auch ohne Internetzugang immer und überall zur Verfügung und können – je nach Vorliebe – synchronisiert oder in der Originalfassung angesehen werden. Wer es dagegen lieber bequem auf dem heimischen Sofa mag, kann statt dessen über zwei Kabel auch seinen Fernseher mit dem PC verbinden.

Video on Demand
Das neue Schlagwort heißt Video on Demand, was soviel bedeutet wie „Auf Aufforderung“. Immer mehr seriöse Internetseiten bieten angemeldeten Nutzern Filme, Serien und Dokumentationen an, die entweder auf den PC, das Tablet oder Notebook heruntergeladen oder per Stream direkt angesehen werden können. Für nur wenige Euro im Monat wird hier eine schier unerschöpfliche Auswahl an Filmen und Fernsehserien aller Genres geboten, die – vollkommen legal – mit einem Mausklick zur Verfügung stehen. Die Auswahl reicht von Filmklassikern über Kultserien bis zu neuen Kinostreifen.

Video on demandGroße Auswahl mit Unterschieden
Die Auswahl unterscheidet sich aber von Anbieter zu Anbieter. Es macht Sinn erst mal ein bischen zu stöbern und zu sehen, was es so gibt. Der monatliche Beitrag ist bei den meisten Angeboten, wie beispielsweise watchever.de, pauschal und ermöglicht das Ansehen einer unbegrenzten Anzahl an Filmen. Erleichtert wird die Qual der Auswahl durch Filmbewertungen anderer Nutzer und kurze Inhaltsangaben. Der Vertrag ist in der Regel monatlich kündbar (AGBs unbedingt durchlesen), zum Teil verkürzt sich auch der monatliche Beitrag wenn eine längere Mindestlaufzeit vereinbart wird. Technische Voraussetzung für eine gute Bildqualität ist ein Internetanschluss mit einer Bandbreite von mindestens 3 MBit, bzw. 6 MBit für Filme in HD-Qualität.

Kino per Mausklick – Internet im TV
Mit den neuen Smart TV-Geräten bieten inzwischen einige Hersteller Fernseher mit Computerzusatzfunktionen an. Über Schnittstellen wie USB, WLAN und Speicherkarten bieten Smart TV-Geräte einen Internetzugang und somit die Möglichkeit, die Filme aus dem Internet bequem auf dem großen Fernsehbildschirm zu schauen. Für alle, die noch kein Smart TV haben, gibt es Kabel und Adapter, über die PC und Fernseher miteinander verbunden werden können. Über ein Video- und ein Audiokabel können sowohl digitale Flachbild- als auch analoge Röhrenfernseher an den PC angeschlossen werden und Filme so auf den großen Bildschirm übertragen werden. Alternativ kann für den Ton auch ein A/V-Receiver an das Audiokabel angeschlossen werden. So kommt – mit einem Mausklick – das ganz große Kino nicht nur an den Schreibtisch sondern direkt ins Wohnzimmer.

Downloadvolumen
Filme sind natürlich das was im Internet am meisten Traffic verursacht. Die DSL-Drosselung der Telekom ist zumindest vorerst vom Tisch. Prinzipiell kannman sich die Filmr auch über UMTS / LTE herunter laden. Aufgrund derKosten ist es allerdings sinnvoll das zu Haus über den Breitbandanschluss an der echten Flatrate zu tun.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar