Große Dateien finden

Windows meldet sich sobald ein Laufwerk recht voll ist. Es meint man solle Speicher freigeben. doch was braucht da auf dem Laufwerk soviel Speicherplatz? Bevor Sie jetzt Ihr Hirn zermartern, was Sie als Letztes auf diesem Laufwerk gespeichert haben, und wie Sie diese großen Dateien finden. Oder sie mühsam alle Verzeichnisse durchsuchen hilft Ihnen die Freeware SequoiaView. Laden Sie sich das Programm herunter und installieren es. Nach dem Start wählen Sie View Colors und machen einen Haken bei Enable Colorscheme an. Die atemberaubende Ansicht ist eine Visualisierung Ihrer Festplatte. Ein großer Block stellt eine große Datei dar. Wenn Sie den Cursor darüber bewegen, wird Ihnen der komplette Pfad der Datei angezeigt. Mit Klicks zoomen Sie ins Diagramm und heraus.

Produktname: SequoiaView
Kategorie: Utility
Art der Lizenz: Freeware
Betriebsystem: Windows
Downloadgröße: 1,4 MByte
Version: 1.3
Herausgeber: TU Eindhoven
Homepage: Zur Homepage
Downloadlink: Zum Download

Weitere Möglichkeit:
Wenn die Festplatte voll ist, und Sie nicht gleich eine Neue kaufen wollen, bietet es sich an überflüssige Dateien zu löschen. Am sinnvollsten ist es mit den größten Dateien zu beginnen. Doch es ist auf Anhieb nicht einfach große Dateien und riesige Verzeichnisse zu finden, die man löschen könnte. Welche Verzeichnisse den meisten Platz verbrauchen zeigt das Programm DirSync an. Das Programm zeigt die Ordnerstruktur mit Angabe der Größe als Tabelle oder Torten-diagramm an. Es kann dabei Dateien nach Größe und Alter herausfiltern, und Verzeichnisse auf Doubletten abgleichen.

Produktname: DirSync
Kategorie: Utility
Art der Lizenz: Freeware
Betriebsystem: Windows
Downloadgröße: 0,747 MByte
Version: 1.3
Herausgeber: DirSync
Homepage: Zur Homepage
Downloadlink: Zum Download

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar