Google Chrome 11

Google Chrome, der beliebte Browser aus dem Hause Google, liegt mittlerweile in der Version 11 als stabile Version vor. Google schließt mit diesem Update eine Vielzahl von Sicherheitslücken und stellt gleichzeitig neue Features vor. So hat Google Chrome 11 nun die Möglichkeit der Spracherkennung über die HTML 5 Speech Input API. Chrome erkennt nun auch, dass eine Seite nicht in Ihrer bevorzugten Sprache vor liegt und bietet Ihnen an diese zu übersetzen. Natürlich wurde auch wieder die Geschwindigkeit optimiert. Google Chrome öffnet sich nicht nur sehr schnell. Das betrifft die Rendering-Engine WebKit und die JavaScript-Engine des Browsers. Das Öffnen von einzelnen Seiten geht recht flott. Der Geschwindigkeitsvorteil ist allerdings für den User eher gering.

Spracherkennung
Man kann dann über spezielle Eingabefelder Texte „einsprechen“ – die Informationen werden auf einem Google-Rechner in Text umgewandelt. Sie können das bei Google Translate ausprobieren. Dazu müssen Sie allerdings mit dem Google Chrome 11 die Seite ansurfen. Im rechten unteren Eck des Eingabefeldes erscheint dann ein kleines Mikro mit dem Sie die Aufnahme starten. Die Qualität von Google Translate wurde allerdings nicht verbessert.

Sicherheitslücken
Auch diesmal hat Google wieder Prämien für das Entdecken von Sicherheitslücken ausgelobt. Das hat sich auch gelohnt und es wurden insgesamt 27 Schwachstellen gefunden, wovon 2/3 als gravierend eingestuft wurden.

Google Chrome – Suchmaschine auswählen
Bei der Installation fällt auf, dass Google hier durchaus Konkurrenz zulässt, bzw sich seiner Sache sicher ist. Denn gleich am Anfang können Sie auswählen, ob Sie Google, Ask oder Bing als Standard-Suchmaschine benutzen möchten.

Fazit:
Dafür dass es Google Chrome erst 2 1/2 Jahre gibt ist 11 eine recht hohe Versionsnummer – geradezu inflationär. Google möchte wohl unterstreichen wie viel Innovation in Google Chrome steckt. Google Chrome ist durchaus gelungen und empfehlenswert. Der Browser ist schnell und stabil. Die dazugekommenen Features wie Sprachsteuerung sind recht interessant, müssen allerdings erst noch auf geeigneten Websites umgesetzt werden, und vor allem auch in deutscher Sprache nutzbar sein. So sind sie für den (deutschen) Massenmarkt noch nicht geeignet.

Download:
Google Chrome ist für Windows, Linux und MAC verfügbar,
weitere Infos zum Download

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar