Google Analytics for WordPress Plugin

Google Analytics ist eines der beliebtesten Analysetools für Website Traffic. Sie können Google Analytics ohne weiteres Plugin in Ihren WordPress Blog einbauen. Google Analytics for WordPress bietet Ihnen jedoch einige Vorteile. So können Sie nach der Installation jede einzelne Kategorie einzeln Tracken. Das bedeutet, Sie wissen wie oft Artikel aus bestimmten Kategorien aufgerufen wurden. Auf diese Weise lässt sich die Performance von einzelnen Kategorien, aber auch von Tags und Autoren messen. Weiterhin kann das Plugin erkennen, ob Sie eingeloggt sind, und dann den Analytics-Code verbergen. Somit werden Ihre Besuche und die Ihrer Autoren nicht gezählt.

Google Analytics for WordPress installieren
Speichern sie das Plugin in Ihr Pluginverzeichnis auf dem Server wp-content/plugins und aktivieren sie es im Adminbereich unter Plugins. Nun können Sie entweder den Analyticscode direkt bei den Einstellungen des Plugins eingeben, oder aber den Code direkt von Google Analytics importieren. Hierzu klicken Sie auf Authenticate with Google. Sie werden nun zu Google Analytics geleitet, wo Sie sich mit Ihrem Google Analytics Passwort einloggen. Dann importiert das Plugin die Daten, und sie können den entsprechenden Account auswählen – ganz einfach und praktisch.

Weitere Einstellungen
Untera Advanced Settings wählen Sie aus welche Informationen gesammelt werden sollen (Kategorien, Tags, Autoren). Nun wird an Analytics die Information übergeben aus welcher Kategorie der jeweilige Artikel ist. Unter Besucher – Benutzerdefinierte Variablen können sie in Ihrem Analytics-Account nun sehen welche Kategorie in Ihrem Blog die meisten Seitenaufrufe hat. Das gleiche gilt für Autoren. sie sehen wie oft die artikel der einzelnen autoren aufgerufen werden.
Sie können einstellen, dass die IP-Adressen der Besucher anonymisiert werden sollen. IP-Adressen zählen zu personenbezogenen Daten. Aus Datenschutzgründen dürfen Sie diese nicht ohne Weiteres speichern – mit der Anonymisierung der Daten haben Sie dieses Problem umgangen.

Fazit:
Das Plugin Google Analytics for WordPress nimmt Ihnen zwar etwas Arbeit ab, Analytics in WordPress einzubauen, andererseits ist die Installation des Plugins weit aus umfangreicher als den Analyticscode direkt in den Footer einzusetzen. Einzig die Möglichkeit die Pageviews nach Kategorien oder Autoren aufzuschlüsseln ist wirklich interessant. Das ist aber wirklich etwas für für Profis, für Blogs mit hohen Seitenzugriffen und mehreren autoren.

WordPress Plugin: Google Analytics for WordPress
Kategorie: Traffic Analyse
Downloadgröße: 824 KByte
Version:4.0.9
Herausgeber: Joostdevalk
Website: Weitere Infos zum Plugin
Downloadlink: Download von WordPress.org

Share this post:

27

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar