Fritzbox Update

e-styler Glättbürste

Die Fritzbox ist der am meisten verbreitetste Router. Sie regelt den Zugang zum Internet auf der Seite zum Internet also ins Netzt selbst, und auf Userseite die Interetberechtigungen. Im Laufe der Zeit hat die Fritzbox eine Vielzahl an zusätzlichen Aufgaben bekommen. So dient sie als Druckeranschluß und macht normale USB-Drucker netzwerkfähig und verwaltet die Zugriffe auf den Medienserver. Sie ist also mit allen Computern und Netzwerkgeräten verbunden. Hieraus kann man nun auch die potentielle Gefahr erkennen, die sich aus der Fritzbox ergibt. Und nachdem die Fritzbox millionenfach in deutschen Haushalten steht ergibt sich eine ernsthafte Bedrohung.

Sicherheitsproblem Fritzbox

Nachdem die Fritzbox mit allen Geräten verbunden ist, ist es besonders wichtig, dass niemand auf sie Zugriff hat, der dazu nicht bereichtigt ist. Das gilt besonders Angriffe aus dem Netz. Gelelingt einem Hacker der Zugriff auf die Fritzbox so sind die Daten auf dem medienserver und den PCs nicht mehr 100 prozentig sicher. Ein weiteres Problem ist die komplexität der Anlage.

Hacker erhalten Root-Zugriff

Je mehr Rechte ein Hcker bekommt desto schwerwiegender ist es. So wurde bekannt, dass Hacker automatisiert teure Servicenummern haben anrufen lassen. Auch kann ein Hacker dann überd ie Fritzbox automatisch Schadsoftware an die Netz-PCs verteilen. Dazu muss man nichts herunterladen – das funktioniert automatisch. Diese Schadsoftware kann dann Zugangsdaten ausspähen oder private Dokumente ins Netz verschicken.

Fritzbox Update machen

Um Hacker auszusperren ist es wichtig die aktuelle Routersoftware installiert zu haben. Diese Steuersoftware, auch Firmware genannt, kann direkt über die Fritzbox installiert werden. AVM, der Hersteller der Fritzbox hat wieder neue Updates auf seiner Servieseite bereit gestellt.

Sicherheitsupdate installieren

Geben Sie in einen beiliebigen Browser die Adresse fritz.box sein. Nun öffnet sich Ihre Admin-Oberfläche der Fritzbox. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Unter Assistenten – Update können Sie das Fritzbox Update starten, das Ihnen die neue Firmware istalliert. Hier sehen Sie auch welche Version von FritzOS Sie installiert haben, und welche verfügbar ist. Klicken Sie auf Update starten. Dieser Vorgang dauert ein paar Minuten. Während der Installation haben Sie kurzfristig keinen Internetzugang. Sie sehen, dass sie status-LEDs blinken. Nach dem automatischen Reboot der Fritzbox sollte alles wieder wie normal funktionieren, mit dem Unterschied, dass Sie nun die neue Firmware installiert haben, die bestehende Sicherheitslücken schließt. Um sicher zugehen sollten Sie auf jeden Fall Ihr Passwort für Ihre Fritzbox ändern.

Neue Features
Die Entwickler schließen bei einem Fritzbox Update nicht nur eventuelle Sicherheitslücken, sondern können teilweise auch neue Features für Ihre Fritzbox installieren. So werden möglicherweise nicht nur die Menüs der Zugangssoftware FritzOS angepasst, sondern auch neue Funktionen frei geschaltet.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar