Firefox Speicherverbrauch unter Windows 7

Was unter Windows XP ein Ärgernis ist, ist dieser ungeheure Speicherverbrauch des Firefox. Wenn man intensiv surft, und viele Seiten und Fenster öffnet kann es passieren, dass XP allein für den Firefox mal 1 GByte Speicher im RAM reserviert und nicht wieder freigibt. Das merkt man dann daran, dass der Rechner mit der Zeit immer langsamer wird. Das ist ein schleichender Prozess. Aber irgendwann fällt doch auf das das Öffnen neuer Webseiten oder Programme doch relativ lange dauert. Nun könnte man meinen, dass man nur den Brwoser etwas entlasten muss. Auch wenn man nach und nach wieder ein paar Tabs schließt, bedeutet das nicht, dass der Speicher wieder frei verfügbar ist. Hier hilft, zumindest unter Windows XP, nur das komplette Schließen des Browsers.

cpu-auslastung-xp
Bild: Prozesse unter Windows XP

Arbeitsspeicher Windows 7
Unter Windows 7 ist das erfreulich anders. Auch nach intensivem Surfen mit zig geöffneten Webseiten pendelt sich der Firefox bei 250 MByte Speicher ein. Mit dem Ressourcenmonitor (siehe Bild), den Sie über den Taskmonitor im Reiter Leistung aufrufen können, sieht man das recht deutlich. Und dieser reduzierte Speicherverbrauch wirkt sich natürlich positiv auf die Performance des Gesamt-Systems aus.
firefox-arbeitsspeicher-windows-7
Bild: Ressourcenverbrauch unter Windows 7 – Auch in großer Auflössung!

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar