EcoTank-Drucker von Epson sparen bei den Druckkosten

e-styler Glättbürste

Der renommierte Druckerhersteller Epson stellt eine neuartige Druckerinnovation vor, die ein sehr kosten- und tintensparendes Drucken ermöglicht. Laut Herstellerangaben ist die Tinte bei den Druckern der EcoTank-Serie erst nach zwei Jahren zu ersetzen. Bis zu 4.000 Seiten in schwarzweiß oder 6.500 Seiten in bunt lassen sich ohne Qualitätsabstriche drucken. Die Drucker mit Tintentanksystem stellen eine hervorragende Wahl für alle Konsumenten dar, die gerne große Dokumentenmengen mühelos und kosteneffizient drucken möchten. Gleichzeitig verspricht Epson einen günstigen Anschaffungspreis sowie eine bequeme Bedienung und ein zuverlässig exzellentes Druckergebnis. Solch eine Reichweite hat man sonst nur bei Laserdruckern. (siehe Unterschied Tinten- und Laserdrucker) Was hat Epson hier geändert?

Günstiger drucken dank nachfüllbarer Tanks

Die Epson EcoTank-Drucker greifen ein Konzept auf, auf das viele Sparfüchse unlängst zurückgreifen. Denn bisher gab es für die Verbraucher nur zwei Möglichkeiten: Entweder man entschied sich für neue Druckerpatronen oder ein Nachfüllen seiner alten Patronen. Beim Patronenkauf gibt es die Auswahl zwischen Orginalpatronen und Tintenpatronen von Fremdfirmen. Beim Auffüllen ist das etwas anders. Das Auffüllen der Patronen wurde von den meisten Markenherstellern jedoch nicht angeboten, so dass die Konsumenten nicht auf die Originaltinte zurückgreifen konnten. Somit war die Kostenersparnis unter Umständen mit merklichen Qualitätseinbußen verbunden. Dies soll sich nun ändern, denn Epson stellt den ersten Markendrucker vor, der nun auch in Deutschland mit nachfüllbaren Tanks angeboten wird. Die Tintenbehälter mit je 70 ml zählen bereits zum originalen Lieferumfang der EcoTank-Drucker.

Tintenpatronen werden somit nicht benötigt, die großvolumigen Tintenbehälter sind exklusiv für die Versorgung des Druckers mit Tinte zuständig. Auch ein Austausch der Tintenpatronen entfällt, denn die Tanks können kinderleicht mit Tinte befüllt werden, so dass die Verbraucher problemlos mit dem Druckvorgang fortfahren können. Dies bedeutet nicht nur eine immense Kostenersparnis, die EcoTank-Drucker von Epson wissen auch durch ihre hohe Bedienfreundlichkeit zu überzeugen. Der Nutzer muss nur die Tanks mit den Tinten in den entsprechenden Farben befüllen, die Reset-Taste gedrückt halten und kurz abwarten, damit sich die Systemschläuche mit Tinte füllen können. Schon kann der erste Druckvorgang gestartet werden.

Weitere Vorteile der EcoTank-Drucker von Epson

Die Nachfülltinte ist bei Epson ebenfalls in großvolumigen Tintenbehältern erhältlich, so dass sich auch beim Kauf zusätzlicher Tinte eine merkliche Kostenersparnis ergibt. Die tropffreie Düse ist sehr komfortabel und der wiederverschließbare Deckel der Behälter sorgt dafür, dass die Tinte nicht austrocknet. Die Nachfülltinten lassen sich daher bis zum nächsten Gebrauch ohne Probleme lagern. Darüber hinaus verfügen die EcoTank-Drucker über zahlreiche Zusatzfeatures, die sich viele Verbraucher von einem modernen Drucker wünschen.

Der Druckvorgang kann sowohl per Wi-Fi als auch mobil gestartet werden und das Gerät richtet sich per Wi-Fi sogar automatisch ein. Somit lassen sich alle Laptops und Computer kinderleicht mit dem innovativen Drucker aus dem Hause Epson verbinden. Die kostenlose iPrint-App steht zur Verfügung, damit der Druckvorgang von allen Android- sowie iOS-Smartphones und –Tablets in Gang gesetzt werden kann. Die originalen Tinten von Epson garantieren zudem eine besonders hohe Druckqualität. Wahlweise ist der EcoTank-Drucker auch als Multifunktionsgerät zum Drucken, Scannen, Faxen und Kopieren erhältlich.

Fazit

Die EcoTank-Drucker können nicht nur mit ihren extrem niedrigen Druckkosten pro Seite glänzen, der wieder auffüllbare Tintentank ermöglicht zudem ein sehr effizientes und umweltschonendes Drucken. Des Weiteren begeistern die neuen Epson Drucker mit ihrer kinderleichten Handhabung und sind daher uneingeschränkt zu empfehlen.
Beachten Sie aber unbedingt, dass die Ecotank-Modelle teurer sind als herkömmliche Drukermodelle, bei denen der Hersteller im Nachhinein an teurer Tinte verdient.

Share this post:

11

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar