War2 – Echtzeit Strategiespiel im WW2

Das Echtzeit Strategiespiel War2 Glory spielt in der Zeit des zweiten Weltkriegs. Es geht darum mit seinen Armeen Gebiete einzunehmen und andere Städte zu plündern oder einzunehmen. Vom Spielkonzept ist War2 Glory in mehrere Teile gegliedert. Diese Teile sind Rohstoff- und Waffenproduktion, sowie Forschung und andererseits die Ausbildung von Offizieren. Diese Spielteile bauen natürlich aufeinander auf.

Und ähnlich wie in einem blanken Strategiespiel ist es wichtig seine Stadt optimal aufzubauen. Manchmal wartet man dringend auf einen Rohstoff oder dass ein Gebäude fertig wird. Bei War2 kann man mit Hilfe von Diamanten etwas beschleunigen. „Wie im richtigen Leben – wer gut schmiert – der gut fährt.“ Es ist ja ganz klar, dass man in Kriegszeiten mit Bestechung wesentlich schneller weiter kommt;-)

Rohstoffproduktion
Die Fabriken sind bei War2 der Grundpfeiler des Erfolgs. Nur wer eine starke Produktion hat kann auch ständig für neue Truppen sorgen, Stadtverbesserungen durchführen, sowie eine Erweiterung der Produktion einleiten. Gerade am Anfang gehen einem schnell mal die Rohstoffe aus. Hier hilft eine kleine Rohstoffkiste, die man im Nachschubdepot von War2 für ein paar Diamanten kauft und dann öffnet. Was besonders hilfreich ist ist die Konstruktionsmobilisierung. Wenn man nach der Rekrutenzeit seine Stadt schnell hoch bringen will sollte man die Massenmobilisierung/Konstruktionsmobilisierung wählen. Dann kann man bis zu 5 Gebäude gleichzeitig fertig stellen. Das gibt einen richtigen Schub. Man muss allerdings schauen, dass man etwas Rohstoffe gespart hat sonst kann man eventuell nicht weiter bauen:-( Ein gutes Mittel ist auch die Zuwanderung. Wenn man die Produktion schnell hoch fährt kann es passieren, dass einem die Arbeiter aus gehen. Da nützt es auch nichts die Steuern zu senken. Was aber hilfreich ist, ist dich 500 Gastarbeiter oder auch 20% mehr Leute in die Stadt zu holen.

Waffenproduktion
Wenn man eine starke Rohstoffproduktion hat, kann man auch endlich Waffen produzieren. Hier sollte man möglichst die stärksten Waffen nehmen, die man bekommen kann. Zwar hört sich das viel an, wenn man tausende Infanteristen hat, aber gegen eine kleine Gruppe schwerer Panzer sind sie ziemlich machtlos. Bei den Landstreitkräften sind schwere Panzer auf jeden Fall zu bevorzugen.

Forschung
Die Abteilung Forschung bei War2 ist zum Teil Voraussetzung für den Bau von Gebäuden oder Waffensystemen. Beispiele von Forschungsthemen sind Ballistik, Aufklärungstechnik, Waffentechnik und Rüstungstechnik. Aber auch die Forschung dauert mit zunehmender Spielstärke immer länger, und kostet auch mehr Ressourcen. Hier hilft die eine oder andere Beschleunigung, und die Forschung ist eine oder mehrere Stunden schneller oder gar sofort fertig. Dann kann man endlich die richtigen Waffen produzieren.

Offiziersausbildung
Ein Offizier lernt im Laufe seiner Kämpfe immer mehr dazu und erreicht so von selbst eine höhere Stärke. Weiterhin kann man Offiziere mit verschiedenen Ausrüstungsgegenständen versehen und so für noch mehr Stärke bei Angriff und Verteidigung, Wissenschaft und Politik sorgen. Solche Gegenstände sind zum Beispiel ein Helm oder Stiefel, die dann unterschiedliche Stärken haben. Je höher der Rang des Offiziers, desto bessere Ausrüstung kann er tragen (Generalschulterklappen statt Gefreitenklappen etc.). Eine bessere Ausrüstung bedeutet auch wieder dass der Offizier stärker wird. Wenn ein Offizier ganz nackig ist sollte man mal ein paar Ausrüstungskisten öffnen und die darin gefundenen Gegenstände dann nutzen um seinen Offizier zu verbessern. Man kann auch mal Erfahrungswerte kaufen – das ist dann im Prinzip mit einer Schulung vergleichbar. Danach kann man den Offizier im Rang hoch stufen;-)


Der Offizier hier hat schon die ersten Ausrüstungsgegenstände bekommen, hat aber noch wenig Erfahrung.

Fazit:
Das waren mal so die erweiterten Grundlagen. Jetzt muss man wissen, dass jede Erweiterung beim Bauen immer genau doppelt so teuer ist und doppelt so lange dauert. Das dauert zum Teil auch recht lange. Auch ist es sinnvoll seinen Offizier auszurüsten, damit er im Kampf eine bessere Chance hat. Wenn man jetzt Missionen erfüllt, oder Gebiete plündert bekommt/findet man irgendwelche Gegenstände, die man für seinen Stadtausbau verwenden kann. Also irgendwann bekommt man schon auch so die gewünschten Beschleunigungen oder Ausrüstungsgegenstände. Man kann sich mit Diamanten nicht zum TOP-Kriegshelden mit super starken Armeen machen. Mit ein paar Diamanten, die man geschickt einsetzt kann man aber schon einiges erreichen.

Hier geht´s zu War2

Share this post:

19

Comments are closed.