Displays

e-styler Glättbürste

Wer gedacht hätte, dass die Entwicklung bei Displays mit dem Siegeszug der LCD-Displays schon vorüber ist der irrt gewaltig. Zwar sind jetzt mittlerweile wohl in über 70 Prozent die alten brownschen Röhrenmonitore verschwunden und Flachbildschirme und Plasas haben Den Computer-Arbeitsplatz und das Wohnzimmer erobert, aber das war erst der Anfang. Nahezu täglich kann man über neue Innovationen bei den Displays lesen. Und das bedeutet nicht, dass die Displays nur größer, schöner, besser und schneller werden. Auch die technischen Finessen werden immer ausgefeilter. Der Grund dafür ist recht einfach. Die Hersteller haben in letzter Zeit so viele Displays verkauft wie nie, und entsprechende Gewinne gemacht. Diese Gewinne werden zum Teil auch in die Forschung gesteckt, und die Ergebnisse kann man jetzt schon zumindest als Prototypen sehen.

Displays mit Tasten
Eine coole Sache dürfen Diplays mit Tasten werden. Hier hat die Firma Tactus etwas entwickelt was möglicherweise die Bedienung von Smartphones verändern wird, und zumindest eine Tastatur überflüssig macht. Das Display kann Tasten ausfahren. Unter der displayoberfläche befinden sich Hohlräume die bei bedarf innerhalb von Sekundenbruchteilen mit Flüssigkeit gefüllt werden. auf der Oberfläche hat man dann erhabene Tasten. Man merkt also was man drückt und hat das Gefühl einer Tastatur. Das macht das Schreiben um Einiges einfacher.

Hochauflösende Displays
Lange Zeit war der Pixelabstand bei Displays auf 72 dpi fest zementiert. Dann folgten bei den Displays für Smartphones die ersten Displays mit über 100 dpi. Apple legte mit seinen Retina-Displays die Latte für die Konkurrenz recht hoch. Doch mittlerweile hat Samsung hier mit 275 dpi die Nase vorn. Was bdeutet das für den User? Nun die anzeige wird nochmal um Einiges schärfer. Vorbei sind die Zeiten bei denen Bilder aufgrund des Bildschirms pixelig aussahen. Wenn heute ein Bild pixelig ist liegt das an der Komprimierung. Das bedeutet in Zukunft aber auch höhere Downloadzeiten für Bilder, wenn diese eben nicht mehr so stark komprimiert werden können, und höhere Auflösungen brauchen.

Fazit:
Bei Displays ist noch lange nicht die Luft raus. Die interessanten Produkte, wie biegsame Displays oder 3D-Displays ohne Brille kommen erst noch. Hier gibt’s übrigens News zum Thema Displays, sowie Berichte und Erklärungen zur Technik die dahinter steckt – eine spannende Sache.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar