Die FritzBox 7490

e-styler Glättbürste

Die FritzBox 7490 ist das TOP-Modell von AVM und sicher einer der besten DSL-Router derzeit. Die FritzBox 7490 setzt Maßstäbe im Bereich der Heimvernetzung. Bei den kabellosen Verbindungen kommt der schnelle WLAN AC-Standard wieder zum Einsatz. Dabei haben Kunden die Möglichkeit drei unabhängige WLAN-Datenströme nutzen, diese sorgen für hohe Durchsätze und das auch bei größeren Entfernungen. Die Die FritzBox 7490 von AVM unterstützt Telefonate und bietet Anschluss für alle gängigen auf dem Markt erhältlichen Telefone.

Mehr als nur DSL
Aber die FritzBox 7490 kann noch einiges mehr das erneuerte Betriebssystem FRITZ!OS bietet Komfortfunktionen wie Kindersicherung, Synchronisieren von Kontakten, WLAN-Telefonate im Heimnetz und Wake on LAN per Internet. Zusätzlich bietet die FritzBox 7490 schnelles WLAN-ac, schnelleres VDSL und einen USB 3.0.
USB 3.0- Anschluss von Festplatten, Druckern etc.

Zum Standard der FritzBox gehört, dass man Drucker, Festplatten und andere Geräte anschließen kann. Wenn man besipielsweise an die Die FritzBox 7490 eine Festplatte anschließt erhält der Nutzer einen zusätzlichen Netzwerkspeicher, auf den alle Computer im Heimnetz zugreifen können.

Doch bis jetzt waren die Geschwindigkeit und die Übertragungsrate sehr gering gehalten. Bei der neuen FritzBox ist das verbessert wurden. Die FritzBox 7490 macht bei der Übertragungsrate und auch bei der Geschwindigkeit eine wesentlich bessere Figur.
Dateien die von einer angesteckten USB-Festplatte übertragen werden sind mittlerweile mehr als doppelt so schnell. Per WLAN überträgt die FritzBox 7490 sogar drei- bis fünfmal so schnell wie die Vorgänger. Zu verdanken haben Nutzer das dem neuen USB 3.0. Aber die USB 3.0 ist nicht der ausschlaggebende Punkt, weshalb sich die Geschwindigkeit um so vieles verbessert hat, es liegt an den leistungsfähigen Prozessoren, die in der FritzBox verarbeitet werden.

Wlan ac- schnelles WLAN fürs Heimnetz
Die doch schon recht bekannte FritzBox 7490 ist der erste AVM-Router mit WLAN-ac-Standard. In Tests erreichte sie Datenraten von 300 bis über 500 Mbps. Allerdings gibt es auch einen kleinen Nachteil, das Tempo schwankt bei AC-Verbindungen je nach jeweiliger Gegenstelle, denn für die eigentliche Datenraten über 500 Mbps muss die jeweilige Gegenstelle nicht nur den AC-Standard besitzen, sondern die Gegenstelle muss auch eine Anbindung an drei Antennen bieten. Bei kleineren Geräten, wie beispielsweise einem Smartphone kann das zu Problemen führen, denn diese Geräte besitzen den AC-Standard nicht.
Den WLAN-AC-Standard gibt es jedoch nur im Fünf-Gigahertz-Frequenzband und im 2,4-Gigahertz-Bereich.

Sicherheitsübersicht der FritzBox
Der Hersteller der doch nicht mehr ganz so neuen FritzBox hat sich beim letzten Update einiges einfallen lassen. Ein Augenmerk haben die Entwickler besonders auf die bis her sehr dürftigen Sicherheitsfeatures gelegt.
So bildet bei der FritzBox nun eine Sicherheitsübersicht eine Anlaufstelle für Nutzer, um die Sicherheitseinstellungen der FritzBox selber zu überprüfen. Diese neue Diagnoseseite informiert Nutzer über den Internet- und Heimnetzzugriff auf den Router und einem eventuellen unsicheren WLAN-Zugang. Zusätzlich werden die letzten Benutzeranmeldungen oder der Sicherheitsstatus der Telefone und der vorhandenen FritzNAS-Optionen aufgelistet. Eine automatische Update-Funktion ermöglicht es dem Nutzer, die FritzBox immer auf den neusten Stand zu halten.
Weitere Sicherheitsfunktionen sind der HTTPS-Support für den Zugriff auf die Benutzeroberflächen. Zusätzlich können Nutzer die von der FritzBox verwendeten SSL-Zertifikate sowohl exportieren als auch importieren.
Die Neuheit Kindersicherung auf der FitzBox

Zugriff für Kinder beschränken
Zum neuen Funktionsumfang gehört die Kindersicherung der Fritzbox für den gewünschten Internetzugang. Die Kindersicherung lässt sich mittlerweile mit der OS-Version 6.20 für den Nutzer einfacher einrichten und soll zusätzlich wesentlich robuster gegen Hackerversuche des Kindes sein. Und noch etwas Neues gibt es beim neuen Router, eine schnelle Freischaltung der „Kinder-Onlinezeiten“ kann mittlerweile über das Smartphone erledigt werden. Damit bekommt der Nutzer noch mehr Sicherheit für die eigenen Kinder.

Die FitzApp- die weiteren Neuheiten
Der Hersteller der FritzBox hat sich aber noch etwas anderes einfallen lassen, denn auf die FritzBox kann man mittlerweile über eine App die FritzBox steuern.

  • FritzBox Wlan: Mit dieser App verbindet sich das Smartphone wesentlich schneller mit dem heimischen Wlan, sobald man in Reichweite ist.
  • FRITZ!App TV: Diese App verhilft Ihnen dazu alle unverschlüsselten Programme Ihres Kabelanbieters zu Hause auf Ihrem Tablet oder Smartphone anzuzeigen.
  • FRITZ!App Cam: Damit verwandelt sich Ihr Smartphone in eine Webcam. Diese App nimmt alle Bilder in unmittelbarer Nähe auf.
  • FRITZ!App Ticker: Diese App informiert Sie auch unterwegs über eingegangene Anrufe.

Fazit:
Die Fritzbox 4790 ist ein richtige Kommunikationszentrale, ideal zum Aufbau eines Heimnetzwerkes. Mit der Kindersicherung ermöglicht die Box es Eltern ihren Kindern, Zugriff zum Internet zu gewähren ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Und mit den Apps lässt sie sich zudem noch perfekt fernbedienen.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar