CPU-Kerne manuell zuweisen

Bei Dual-Core- oder Quad-Core-CPUs können Sie bestimmte Prozesse Ihres PCs einem bestimmten Kern zuweisen, auf dem der dann laufen soll. Der Grund ist ganz einfach: Es gibt viele Programme, die nur eine CPU unterstützen. Wenn jedtzt auf dieser CPU schon einige Programme im Hintergrund laufen geht das zu Lasten des Hauptprogramms. Wenn Sie jetzt aber alle Hintergrundprogramme, bzw einige größere, auf CPU 1 legen, dann kann ihr Hauptprogramm die volle Leistung von CPU 0 bekommen. Auf welchen Prozessorkernen die Anwendung läuft, geben Sie von Hand im Taskmanager vor. Öffnen Sie diesen mit STRG + ALT + ENTF, wählen Sie unter Prozesse das entsprechende Programm aus, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Zugehörigkeit festlegen und wählen Sie eine CPU aus. Legen Sie so alle Hintergrunddienste wie Virenscanner, Webradio, TV oder Emailclient & Browser auf CPU 1 – ihr Hauptprogramm auf CPU 0.

Share this post:

0

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar