WordPress neuen Benutzer anlegen – Benutzergruppen

WordPress hat als CMS nicht nur einen Zugang. Man kann als Admin beliebig viele Zugänge einrichten, damit einem Leute beim bloggen helfen. WordPress hat von Haus aus mehrere verschiedene Benutzerprofile. Damit kann man als Bloginhaber schon eine Menge anfangen. Man kann dann den einzelnen Benutzern verschiedene Rechte zuweisen, je nachdem was diese...

Impressum, Seiten oder Kategorien auf Noindex stellen

Prinzipiell ist es wünschenswert, wenn möglichst viele Seiten im Suchindex sind. Dennoch gibt es Gründe, dass manche Seiten nicht in den Index kommen sollen. In der Grundversion von WordPress ist beispielsweise immer alles für die Suchmaschinenindizierung vorbereitet. Doch es ist nicht sehr kompliziert Impressum, Seiten oder Kategorien auf Noindex...

Custom Contact Forms

Ein Plugin, das recht schöne Formulare erzeugt, die man beliebig erweitern kann, ist das WordPress Plugin Custom Contact Forms. Das Plugin ist recht umfangreich und kann im Prinzip alle Arten von Formularen erzeugen. Man muss allerdings ein paar Grundsätze des Plugins beherzigen um zum Erfolg zu kommen.

WordPress Mobile

Die mobile Nutzung des Internets wird für Websitebetreiber und natürlich auch für Blogger immer wichtiger. Denn spätestes seit dem iPhone und dem damit ausgelösten Run auf Smartphones wird das Internet mobil.

Anzahl der Tags begrenzen

Es ist duchaus verlockend und wohl auch sinnvoll in einem Artikel möglichst viele Tags einzugeben. Dadurch wird der Blog gut strukturiert, und man kann davon ausgehen, dass die Suchmaschinen auch alle Inhalte finden. Schließlich kann man über die Tags gut so genannte related posts anzeigen. Das sind Artikel, die ein ähnliches Thema behandeln, weil...

WordPress SEO Plugins – Übersicht

WordPress SEO Plugins helfen Ihnen bei der Onpage-Optimierung Ihres Blogs. Sie passen den Blog so an, dass die Inhalte besser von den Suchmaschinen aufgenommen werden können. WordPress ist zwar grundsätzlich für Suchmaschinen gut indizierbar, aber es gibt doch Sachen, die nicht ganz optimal sind.

WordPress Theme lokalisieren

Es gibt weltweit Unmengen von WordPress Themes. In der Regel muss man das heruntergeladene WordPress Theme lokalisieren, da es meist in englischer Sprache erzeugt wurde. Das macht sich hauptsächlich in Begriffen wie „Read more“ oder „Search“ im Blog bemerkbar.

Neues WordPress Update

Die Programmierer von WordPress sind wie immer recht fleissig gewesen und haben nun kurz nach dem Erscheinen des größeren Updates auf die Version 3.3 ein neues WordPress Update heraus gebracht. Dieses neue Release mit der Versionsnummer 3.3.1 beinhaltet nun keine großen Neuerungen, wie man schon an der Nummerierung erkennen kann, sondern bügelt...

WordPress Plugin für Code Highlighting WP-CodeBox

Ein Problem bei WordPress ist, dass man nur ünber Umwege HTML-Code oder PHP-Scripte einfügen kann. WordPress interpretiert Code und schreibt ihn um. Sobald man beispielsweise ein < img src=“ eingibt versucht WordPress daraus ein Bild zu machen.

WordPress Kommentare auf separate SEO-Seite auslagern

WordPress Kommentare werden bei WordPress normalerweise unter den Artikeln angezeigt. Zusätzlich kann man sich die letzten Kommentare per Widget in Sidebar einbauen. Damit hat man immer die aktuellsten Kommentare auf der jedem Artikel in der Sidebar.
(2 / 11)12345...10...Ende »